Partner von:
Anzeige

Kartellbehörden geben grünes Licht: Divimove und Tube One Networks schließen sich zusammen

Divimove-CEO Tobias Schiwek
Divimove-CEO Tobias Schiwek Foto: Divimove

Die Übernahme von Tube One Networks durch Divimove ist beschlossen. Durch die Zustimmung der Kartellbehörden gehört die Social-Media-Agentur fortan zur RTL Group. Der Zukauf ist Teil einer Wachstumsstrategie der Bertelsmann-Tochter.

Anzeige

Der Zusammenschluss vom Online-Video-Unternehmen Divimove und der Social Media und Influencer-Agentur Tube One Networks ist perfekt. Eine Vereinbarung sei von den Verantwortlichen unterzeichnet worden, nachdem die Kartellbehörden in Deutschland und Österreich dem Vorhaben zugestimmt haben. Dies teilte das zur RTL Group gehörende Unternehmen, Divimove, am Mittwoch mit.

Gemeinsames Ziel sei “ein integriertes länder- und plattformübergreifendes Digitalstudio und Talent-Netzwerk in Europa zu etablieren”. Durch die Zustimmung ist Tube One Networks, das über 250 Künstler listet, nun Teil der RTL Group. Auf der Kundenliste stehen Firmen wie McDonald’s, Rewe und Volkswagen. Beide Firmen beschäftigen laut Pressemitteilung nun mehr als 240 Mitarbeiter. Das Team soll weiter wachsen, über 20 Stellen seien bereits ausgeschrieben. YouTuber Rezo wird allerdings nicht ins Bertelsmann-Reich wechseln. Wie schon vor einiger Zeit bekannt wurde, ist er von Tube One zum Kölner Künstler-Management All gewechselt (MEEDIA berichtete).

Anfang 2019 führte Divimove schon das Digitalstudie UFA X in “ein integriertes Powerhouse für die Produktion, Aggregation und Monetarisierung von kurz- und langformatigen Videoinhalten in Europa” zusammen. Mit dem jetzigen Zusammenschluss setzt das Unternehmen seine Expansion weiter fort.

Anzeige

“Die Verknüpfung unseres breit gefächerten Angebots mit den Produktionsressourcen und dem internationalen Netzwerk von Divimove, ist für uns ein bedeutender Meilenstein”, erklärt Mark Lucht, auch weiter Geschäftsführer von Tube One Networks. Er berichtet fortan an Tobias Schiwek, CEO von Divimove.

tb

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia