Partner von:
Anzeige

“FAZ”-Gruppe übernimmt Content-Marketing- und Digital-Agentur 3st

meedia-gebaude-faz-c-pa-48802908_lay.jpeg
© Picture Alliance

Die "FAZ"-Gruppe beteiligt sich mehrheitlich an der Digitalagentur 3st, wie das Unternehmen am Freitag mitteilte. Über die Tochterfirma Fazit Communication sollen künftig Synergien im Content Marketing ermöglicht werden.

Anzeige

Die “FAZ”-Gruppe beteiligt sich über ihre Content-Marketing-Tochter Fazit Communication mehrheitlich an der Digitalagentur 3st. Dies gab die Gruppe am Freitag bekannt. Mit der Beteiligung möchte der Verlag das Leistungsangebot und Kundenportfolio im Content Marketing ausbauen. 3st kommunikation und die Tochter 3st digital konzentrieren sich auf Branding, Content und Digital und beschäftigen rund 80 Mitarbeiter. Zu den Kunden zählen unter anderem ARD und Volkswagen.

 Thilo Breider, Geschäftsführer von 3st kommunikation: “Gemeinsam sind wir in der Lage, neue Projektdimensionen zu erschließen.” Zu Details des Deals, etwa zur Höhe der erworbenen Anteile, gibt es keine Angaben. “Dazu wurde Stillschweigen vereinbart”, heißt es aus Frankfurt auf Anfrage von “Horizont”.

Die geschäftsführenden Gesellschafter von 3st bleiben laut Mitteilung unverändert im Unternehmen. Auch der Standort Mainz wird weitergeführt. Im Zuge der Übernahme wird die Digitaltochter in 3st integriert. Nach Informationen von “Horizont” beendet die “FAZ” mit dem Schritt zudem die eigenen Ambitionen, eine Digitalagentur aufzubauen. Rosa & Leo wird nicht mehr als eigenständiger Dienstleister fortgeführt, heißt es in dem Bericht. Diese soll ebenfalls in 3st aufgehen.

Anzeige

tb

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia