Partner von:
Anzeige

Grimme-Nominierungen für zwei Netflix-Serien, “The Masked Singer” und die Erdmännchen Jan und Henry

Jan (l.) und Henry in “Ein Fall für die Erdmännchen – Weihnachtsmann gesucht”
Jan (l.) und Henry in "Ein Fall für die Erdmännchen – Weihnachtsmann gesucht" Foto: NDR/bigSmile

Ein fast unüberschaubares Feld von 73 Produktionen und Einzelleistungen geht 2020 in das Rennen um die begehrten Grimme-Preise. Aus über 850 Einreichungen und Vorschlägen wählten die Kommissionen diese Nominierten aus. Erstmals sind mit "How to sell drugs online" und "Wir sind die Welle" auch zwei Netflix-Serien dabei. Die große Mehrheit der Nominierungen stammt aber wie üblich von ARD und ZDF.

Anzeige

Im Wettbewerb Fiktion sind 15 Filme, fünf Serien und drei “Spezial”-Leistungen nominiert. Heraus stechen dabei u.a. vier ARD-Sonntagskrimis (drei “Tatorte” und ein “Polizeiruf 110”). Die 15 Filme liefen im Übrigen allesamt im öffentlich-rechtlichen Fernsehen. Bei den Serien sind eben “Eden” und “Fett und Fett” auch “Andere Eltern” von TNT Serie, “Der Pass” von Sky und “M – eine Stadt sucht einen Mörder” von RTL Crime nominiert:

  • 1000 Arten Regen zu beschreiben (Made in Germany Filmproduktion für WDR/ ARTE)
  • Bist du glücklich? (HR)
  • Das Menschenmögliche (die film gmbh WEST für ZDF – Das kleine Fernsehspiel)
  • Das Wunder von Wörgl (EPO-Film/FILM-LINE München/Freibeuter Film für ORF/BR/ARTE/SFR/Rai Bozen)
  • Der König von Köln (Zeitsprung Pictures für WDR)
  • Draußen in meinem Kopf (Junafilm für ZDF/ARTE)
  • Endlich Witwer (Bavaria Fiction für ZDF)
  • Freiheit (One Two Films/Zak Film Productions für ZDF)
  • Hanne (PROVOBIS für NDR/ARTE)
  • PLAY (SAPPRALOT Productions/Hamid Baroua, Christoph Szonn mit TELLUX next /Philipp Schall für BR / ARD Degeto)
  • Polizeiruf 110 – Der Ort, von dem die Wolken kommen (Roxy Film für BR)
  • Tatort – Murot und das Murmeltier (HR)
  • Tatort: Anne und der Tod (SWR für das Erste)
  • Tatort: Falscher Hase (HR)
  • The Love Europe Project (Sperl+Film, ZDF/Das kleine Fernsehspiel für ZDF/ARTE)

Serien:

  • Andere Eltern (eitelsonnenschein für TNT)
  • Der Pass (Wiedemann & Berg Television/epo-film für Sky)
  • Eden (Atlantique Productions / Port au Prince für SWR/ARTE/ARTE France/ Degeto)
  • Fett und Fett (Trimafilm und Network Movie Film und Fernsehproduktion für ZDF)
  • M – eine Stadt sucht einen Mörder (Superfilm Filmproduktions für ORF/RTL Crime)

Spezial:

  • Spezial für den Umgang mit der Musik als handlungsbestimmendem Element in “Skylines“ (Komplizenfilm für Netflix)
  • Spezial für die Ausstattung in “Die Neue Zeit” (Zero One Film/Constantin Television/Nadcon Film für ZDF/ARTE)
  • Spezial für Heinrich Breloer für die langjährige, intensive Auseinandersetzung mit Bertolt Brecht und für die besondere Kunst des Übergangs von Dokumentarischem und Fiktionalem in “Brecht” (Bavaria Fiction/Sattelfim/MIA Film für WDR/BR/SWR/NDR/ARTE)

Auch im Wettbewerk Information & Kultur dominiert das öffentlich-rechtliche Fernsehen, keine der nominierten Beiträge stammen von privaten Anbietern:

  • Barstow California (kOMERS.film/strandfilm)
  • Brüder Kühn – Zwei Musiker spielen sich frei (ECO Media für ZDF/3sat)
  • Dark Eden (Made in Germany für ZDF/3sat)
  • Das innere Leuchten (Ama Film für SWR)
  • Der Funktionär (Oktoberfilm/ZDF-Das kleine Fernsehspiel/Ma.ja.de. Filmproduktion für ZDF)
  • Die drei Satelliten (Taris Film für ZDF/3sat)
  • Die Story im Ersten: Tote auf der Balkanroute (BR)
  • Die Unerhörten – Über den Landtagswahlkampf in Prignitz (Jab Film für rbb)
  • Draußen (una Film für WDR/ARTE)
  • Elternschule (if…Productions für SWR)
  • Filmfrauen. Die Interviews (DOKlights/Shift Media für ZDF)
  • Gundermann Revier (Inselfilmproduktion für MDR/rbb)
  • Lucica und ihre Kinder (B’Braun Filmproduktion für ZDF/3sat)
  • Markt der Masken (Filmkraft Peter Heller Produktion für NDR/ARTE)
  • Musste Weimar scheitern? (Schmidt & Paetzel Fernsehfilme für rbb/NDR)
  • Nachlass (Christoph Hübner Filmproduktion für ZDF/3sat)
  • Rabiat: Deutschland den Deutschen (sendefähig für RB)
  • Wie “Holocaust” ins Fernsehen kam (Hanfgarn & Ufer für WDR/NDR/SWR)

Spezial:

  • Britt Beyer und Vassili Silovic (Gesamtregie) sowie Volker Heise (Idee/Konzept) für die Umsetzung des Großprojekts 24 h Europe – The Next Generation
  • Nadia Kailouli und Jonas Schreijäg für die wirkmächtige Aufbereitung ihrer exklusiven Recherchen und Bilder von einer Fahrt mit dem Seenotrettungsschiff Sea-Watch 3

Journalistische Leistung:

Anzeige

  • Die Redaktion von “MONITOR” für das hohe Niveau ihrer kontinuierlichen und haltungsstarken Berichterstattung über Rechtsextremismus und Rechtsterrorismus (WDR)
  • Olga Sviridenko, Edmund Willison, Hajo Seppelt, Jörg Winterfeldt und Shea Westhoff für ihre Recherchen für die Dokumentation “Kampf ums Geschlecht” und den Fortsetzungs-Film “Kastrationen an Mittelstreckenläufe
  • Oliver Mayer-Rüth, stellvertretend für das Team des ARD-Studios Istanbul, für seine facettenreichen Beiträge aus der Türkei (BR)

Eine private Mehrheit gibt es hingegen im Wettbewerb Unterhaltung, wo u.a. ProSieben mit “Joko & Klaas Live”, “Late Night Berlin” und “The Masked Singer” ins Rennen geht, aber auch die TVNow-Kuppel-Soap “Prince Charming” ins Rennen gehen:

  • Chez Krömer (ProBono Tv für rbb)
  • Die Geschichte eines Abends … mit Olli Schulz (NDR)
  • Festival der Liebe (Enrico Pallazzo Medienmanufaktur für Tele5)
  • Joko & Klaas LIVE – 15 Minuten (Staffel 1, Episode 1) (Florida TV für ProSieben)
  • Late Night Berlin (Florida Entertainment für ProSieben)
  • Prince Charming (Staffel 1) (Seapoint Productions für RTL/TVNOW)
  • The Masked Singer (Staffel 1) (Endemol Shine Germany für ProSieben)
  • Woidboyz on the road – Per Anhalter durch Bayern (Puls für BR)

Spezial:

  • Spezial für den Beitrag über die Entschädigungsansprüche des Hauses Hohenzollern gegen die Bundesrepublik Deutschland aus der Neo-Magazin-Royale-Sendung vom 14.11.2019, Rubrik “Eier aus Stahl” (btf für ZDFneo)

Zwei Netflix-Serien sind im Wettbewerb Kinder & Jugend nominiert: “How to sell drugs online” und “Wir sind die Welle”. funk geht mit “100percentme”, “Bongo Boulevard”, “Druck”, “Jäger und Sammler”, “Karakaya Talk”, der Y-Kollektiv-Doku “Der Rap-Hack – Kauf Dich in die Charts!” und mit einer “Spezial”-Nominierung für Nemi El-Hassan ins Rennen, vom KiKA stammt u.a. der Mehrteiler “Ein Fall für die Erdmännchen – Weihnachtsmann gesucht”.

  • 100percentme (VICE Media GmbH für funk)
  • Ab 18! Dazwischen Elsa (Filmgarnitur für ZDF/3sat)
  • Ab 18! Die Tochter von … (Joakim Demmer Film & TV Produktion für ZDF/3sat)
  • Bongo Boulevard (Meimberg GmbH für funk)
  • Der Krieg und ich (LOOKSfilm/Toto Studio/SWR/Arte/Arte France/BBC)
  • Die Sendung mit dem Elefanten – Opernhaus (534) (WDR)
  • Druck (Staffel 4) (Bantry Bay Productions für ZDFneo/funk)
  • Ein Fall für die Erdmännchen – Weihnachtsmann gesucht (bigSmile für NDR)
  • Ene Mene Bu – Bella, Emmanuel und Liesl bauen ein Kartonauto (Folge 1728) (B+M entertainment für KiKA)
  • How to sell drugs online (fast) (btf für Netflix)
  • Jäger und Sammler (UFA X für ZDF/funk)
  • Karakaya Talk (Labo M für WDR/funk)
  • Leider laut (Warner Bros./ITVP für ZDF)
  • Trudes Tier – Inselurlaub (Studio Soi für WDR)
  • Wir sind die Welle (Rat Pack Filmproduktion, Sony Pictures Film und Fernseh Produktions GmbH für Netflix)
  • Y-Kollektiv: Der Rap-Hack – Kauf Dich in die Charts! (sendefähig für RB/funk)

Spezial:

  • Nemi El-Hassan für die ausgezeichnete Moderation von Jäger & Sammler (UFA X für ZDF/funk)
  • Spezial für logo! Die Welt und ich. (ZDF/KIKa) für die in kontinuierlicher Qualität kompakte und verständliche Aufbereitung komplexer Zusammenhänge für die Zielgruppe

Die Preisträgerinnen und Preisträger des 56. Grimme-Preises 2020 werden am 3. März 2020 bei einer Pressekonferenz im Essener Grillo-Theater bekanntgegeben.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia