Anzeige

Führungswechsel beim „Harvard Business Manager“: Frühere „Impulse“-Chefin Götsch übernimmt Chefredaktion

Antonia Götsch folgt in der Chefredaktion des Harvard Business Manager" auf Christoph Seeger Fotos: Olaf Ballnus / Alexander Hagmann

Bei dem zum Spiegel-Verlag gehörenden „Harvard Business Manager“ bahnt sich ein Wechsel in der Chefredaktion an. Antonia Götsch, bis November 2019 Chefredakteurin des Wirtschaftsmagazins „Impulse“, übernimmt zum März die Chefredaktion des Wirtschaftsmagazins. Sie folgt auf Christoph Seeger, der seit 18 Jahren die Chefredakteur auf eigenen Wunsch abgibt.

Anzeige

Überraschender Führungswechsel dem zum Spiegel-Verlag gehörenden „Harvard Business Manager“ („HBM“). Antonia Götsch, bis November 2019 Chefredakteurin des Wirtschaftsmagazins „Impulse“, übernimmt zum 1. März 2020 die Chefredaktion des Wirtschaftsmagazins, teilt der „Spiegel“ auf MEEDIA-Anfrage mit. Der „HBM“ ist die seit 1979 in der Spiegel-Gruppe erscheinende erweiterte deutsche Ausgabe der US-Zeitschrift „Harvard Business Review“.

Götsch folgt auf Christoph Seeger, der seit 18 Jahren „HBM“-Chefredakteur ist und auf eigenen Wunsch seinen Posten verlässt. Er soll eine neu geschaffene Leitungsfunktion innerhalb der Spiegel-Gruppe übernehmen, heißt es.

Götsch studierte Germanistik und Politikwissenschaften in Göttingen und Bristol. Danach ließ sie sich von 2004 bis 2005 an der Berliner Journalisten-Schule ausbilden. Sie war zunächst von 2005 bis 2006 Reporterin beim Rundfunk Berlin Brandenburg und freie Autorin bei „Spiegel Online“. 2007 begann sie als Redakteurin im Agenda-Ressort der „Financial Times Deutschland“, 2009 wurde sie Redakteurin bei G + J Wirtschaftsmedien, so der „Spiegel“. 2010 wurde sie leitende Redakteurin und 2012 Textchefin und Teamleiterin.

2013 begleitete sie als Führungskraft den Management-Buy-out von „Impulse“ und rückte hier an die Spitze der Redaktion, zunächst als Stellvertreterin, seit 2017 als Chefredakteurin. Christoph Seeger absolvierte nach seinem Studium der Betriebswirtschaftslehre ein Volontariat an der Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten. Ab 1994 arbeitete er als Redakteur bei der „Wirtschaftswoche“, 1997 wechselte er zum „Manager Magazin“, wo er zuletzt als geschäftsführender Redakteur für die Rubrik Geldanlage verantwortlich war.

Anzeige