Anzeige

Alkfreies Bier statt Martini: Heineken zeigt die Unterschiede zwischen James Bond und Daniel Craig

Anlässlich des kommenden neuen Bond-Films „Keine Zeit zu sterben“ wirbt Sponsor Heineken mit Darsteller Daniel Craig für alkoholfreies Bier. Und zeigt humoristisch die Unterschiede zwischen Agentenrolle und Privatperson.

Anzeige

In dem Werbespot mit dem Namen „Daniel Craig vs James Bond“ passieren Craig einige Fehltritte, die offenbaren, dass er nicht der abgebrühte Held aus der Filmreihe ist, sondern ein ganz normaler Mensch. Er vergisst seinen Pass in einem Taxi und zeigt schwache Kondition bei der Verfolgung.

Der Spot spielt damit, dass jedoch viele in Craig den Geheimagenten sehen. Zum Finale des Spots lehnt er in einer Bar den „obligatorischen“ Martini, der zum Markenzeichen von James Bond geworden ist, dankbar ab und trinkt genüsslich ein Heineken. Ein weiterer 15-sekündiger Spot bewirbt die alkoholfreie Sorte.

Damit geht der Product-Placement-Deal mit Heineken aus dem Jahr 2012 einen Schritt weiter. Bereits im Film „Skyfall“ hat Bond seinen Martini gegen ein alkoholisches Heineken getauscht, was viele puristische Fans verärgert hatte. Die neue Kampagne wurde von der Agentur Publicis Italien entwickelt. „James Bond 007 – Keine Zeit zu sterben“ startet am 13. Februar 2020 in den deutschen Kinos.

ih

Anzeige