Partner von:
Anzeige

Zum ersten Mal seit einem Jahr: Ein “Tatort” ohne Thiel und Boerne knackt die 10-Mio.-Marke

Roland Riebeling, Dietmar Bär und Klaus J. Behrendt (v.l.n.r.) im “Tatort: Kein Mitleid, keine Gnade”
Roland Riebeling, Dietmar Bär und Klaus J. Behrendt (v.l.n.r.) im "Tatort: Kein Mitleid, keine Gnade" © WDR/Thomas Kost

Toller Erfolg für das Kölner "Tatort"-Team: Zum ersten Mal seit fast genau einem Jahr hat ein "Tatort", der nicht aus Münster kam, die 10-Mio.-Zuschauer-Marke übersprungen. 10,59 Mio. sahen den Fall "Kein Mitleid, keine Gnade" ab 20.15 Uhr im Ersten, der Marktanteil lag bei 29,9%. "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" lag später insgesamt auch an Tag 3 über den Vorjahreszahlen, kam aber auch im jungen Publikum nicht am "Tatort" vorbei.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag (und Samstag) wissen müssen:

1. “Tatort” aus Köln knackt die 10-Mio.-Marke

10,59 Mio. Menschen interessierten sich also am Sonntag für den spannenden “Tatort: Kein Mitleid, keine Gnade” aus Köln. Der Marktanteil verfehlte die 30%-Marke mit 29,9% nur minimal. Abseits der Fälle aus Münster knackte zuletzt am 13. Januar 2019 ein “Tatort” die 10-Mio.-Marke, damals war es “Wahre Lügen” vom ORF mit 10,45 Mio. Sehern. Bei den 14- bis 49-Jährigen war “Kein Mitleid, keine Gnade” immerhin der publikumsstärkste Nicht-Münster-“Tatort” seit April 2019: Mit 2,67 Mio. jungen Zuschauern und 24,6% gewann der ARD-Krimi auch hier den Tag.

2. “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus” auch am Sonntag stärker als im Vorjahr

Tag 3 bescherte RTL zum dritten Mal Zuschauerzahlen und Marktanteile, die über dem vergleichbaren Tag der 2019er-Staffel lagen: “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus” bleibt also auch 2020 ein Megahit, mit derzeit wieder ansteigender Tendenz. 4,54 Mio. Menschen sahen am Sonntag ab 22.15 Uhr insgesamt noch zu, der Marktanteil lag bei 20,1%. Zum Vergleich: Der erste Sonntag der Staffel 2019 lag bei 4,43 Mio. und 19,1%. Im jungen Publikum reichten die Zahlen hingegen nicht ganz an die 2019er-Staffel heran. Vor einem Jahr entsprachen 2,43 Mio. 14- bis 49-Jährige 31,0%, diesmal gab es mit 2,23 Mio. 30,7%. “Dr. Bob’s Australien” interessierte davor hingegen eher wenige: 2,70 Mio. Gesamt-Zuschauer entsprachen ab 20.15 Uhr blassen 7,9%, bei den 14- bis 49-Jährigen gab es mit 1,34 Mio. Sehern 12,8%.

3. Sat.1 knackt mit “Zwischen zwei Leben” die 10%-Marke, ProSieben dreht erst zu später Stunde mit der NFL auf

Anzeige

Sehr ordentlich gegen die 20.15-Uhr-Konkurrenz behaupten konnte sich am Sonntag Sat.1: Mit der Free-TV-Premiere des Hollywood-Dramas “Zwischen zwei Leben – The Mountain Between Us” lockte der Sender immerhin 1,04 Mio. 14- bis 49-Jährige an, der Marktanteil lag bei guten 10,1%. “Flight” stürzte hingegen ab 22.30 Uhr mit 6,6% gegen den Dschungel ab. ProSieben kam etwas schwerfällig in den Abend: Nach 7,6% für “Men in Black”, das von 18.35 Uhr bis 20.40 Uhr lief, gab es für die NFL-Playoffs zunächst auch nur einstellige Marktanteile. Erst ab 21.50 Uhr durchbrach die Übertragung mit 11,7% die 10%-Marke, am besten lief es marktanteilsmäßig aber erst ab 23.45 Uhr mit 15% und mehr.

4. Katastrophenquoten für die “Promi Shopping Queen”, “Trucker Babes” verlieren deutlich an Zuspruch

Miserabel lief es am Sonntagabend erneut für die Wiederholung der “Promi Shopping Queen” bei Vox: Nur 360.000 14- bis 49-Jährige sahen zu, der Marktanteil lag bei 3,8%. Damit landete Vox auch klar hinter RTLzwei und kabel eins. Bei RTLzwei kam “Der Kaufhaus Cop” mit 580.000 auf 5,5%, bei kabel eins erreichten die “Trucker Babes” mit 560.000 5,4%. Im Vergleich zum Staffel-Start vor einer Woche, als 790.000 noch für 7,7% sorgten, ein deutliches Minus. Ebenfalls deutlich stärker als die Vox-Prime-Time: die Mittagszeit beim KiKA: 510.000 14- bis 49-Jährige schalteten dort um 11.30 Uhr “Die Sendung mit der Maus” ein, der Marktanteil lag in dieser Altersgruppe bei fulminanten 11,9%, die Zuschauerzahl reichte für einen Top-40-Platz in den Tages-Charts.

5. “Wilsberg” gewinnt den Samstag, aber auch die “Schlagerchampions” überzeugen mit Top-Quoten

Am Samstag knackten eine Reihe von Programmen die 5-Mio.-Marke. Den Tagessieg holte sich die 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten mit 7,21 Mio. Sehern und 25,4%. Um 20.15 Uhr hatte hingegen das ZDF die Nase vorn – mit “Wilsberg” und 6,36 Mio. Zuschauern, sowie 20,8%. Im Ersten lief es dennoch ebenfalls super: 5,56 Mio. entschieden sich dort für “Schlagerchampions – Das große Fest der Besten”, 19,8%. Am Vorabend begrüßte die ARD bereits 5,55 Mio. Handball-Fans zum EM-Spiel Deutschland – Spanien, der Marktanteil lag hier bei 23,8%. Ab 22.15 Uhr kam auch “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus” auf mehr als 5 Mio. Zuschauer: 5,34 Mio. entsprachen 22,2%. Im jungen Publikum gewann der RTL-Dschungel den Tag mit 2,85 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 36,3%, “Deutschland sucht den Superstar” lag um 20.15 Uhr mit 1,92 Mio. und 23,4% vorn. Sat.1 und ProSieben kamen mit “Harry Potter” und “Vacation” um 20.15 Uhr hingegen nur auf 7,7% und 7,4%, verloren damit auch im jungen Publikum noch gegen die “Schlagerchampions” (810.000 / 9,9%) und “Wilsberg” (640.000 / 7,9%).

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia