Anzeige

Grandioser Abend für das ZDF: Marktanteile von mehr als 20% für die Handball-EM und den „Bergdoktor“

Hans Sigl und Ronja Forcher in "Der Bergdoktor" © ZDF/Andrea Leichtfried

Die unangefochtene Nummer 1 des deutschen Fernsehens hieß am Donnerstag ZDF: Mit einem Tagesmarktanteil von 16,4% landete der Sender deutlich über seinem Normalniveau. Hauptverantwortlich dafür: der Auftakt der Handball-EM ab 18.15 Uhr mit 5,15 Mio. Zuschauern und 20,7%, sowie die Staffel-Premiere des „Bergdoktors“ mit 6,85 Mio. und 21,9%.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. Grandioser Tag für das ZDF: mit Handball, „Bergdoktor“, „Bares für Rares“ und „Rosenheim-Cops“

Bei 16,4% lag der Marktanteil des ZDF am Donnerstag also. Und er läge noch höher, wenn man nur die Zeit von 15 Uhr bis 22.15 Uhr betrachten würde – dort gab es nämlich reihenweise Marktanteile von 20% und mehr. Los ging es mit „Bares für Rares“ um 15.05 Uhr, 2,46 Mio. Zuschauer bescherten der Show 20,5%. „heute – in Europa“ kam um 16 Uhr mit 2,71 Mio. Sehern sogar auf 22,4%, „Die Rosenheim-Cops“ ab 16.10 Uhr mit 2,93 Mio. auf 22,8%. Auch „heute“ schaffte um 17 Uhr einen Marktanteil von mehr als 20%: 2,98 Mio. Seher entsprachen 21,0%. Nach 19,1% für „hallo Deutschland“ und 13,6% für die Handball-EM-Vorberichte ging es mit dem ersten Spiel des deutschen Teams bei der EM wieder über die 20%-Marke: 5,15 Mio. sahen den Sieg gegen die Niederlande ab 18.15 Uhr – 20,7%. Auch „heute“ schaffte mit 5,13 Mio. und 20,4% in der Halbzeitpause einen 20%-Marktanteil. Die höchste Zuschauerzahl des Tages – auch abseits des ZDF – erreichte dann um 20.15 Uhr „Der Bergdoktor“: 6,85 Mio. sahen die Staffel-Premiere – 21,9%. Das „heute journal“ schloss die extrem erfolgreichen sieben ZDF-Stunden um 21.45 Uhr mit 5,15 Mio. Neugierigen und 19,0% ab.

2. „Charlotte Link“-Krimi holt immerhin 15,1%, der Biathlon-Weltcup 23,1%

Trotz der grandiosen ZDF-Stunden lief es am Donnerstag auch im Ersten gut – wenn auch nicht so flächendeckend wie bei den Kollegen. Heraus stach am Abend auf jeden Fall die 20-Uhr-„Tagesschau“ mit 5,71 Mio. Sehern und 18,9%, der folgende „Charlotte Link“-Krimi „Die Entscheidung“ holte sich mit 4,70 Mio. Zuschauern immerhin 15,1%, vor einer Woche gab es 16,0%. Am frühen Nachmittag sahen bereits 2,64 Mio. Fans den Biathlon-Weltcup der Damen – grandiose 23,1%. Stärkstes Programm der Privatsender war am Donnerstag „RTL aktuell“ mit 3,33 Mio. Neugierigen und 13,5%, in der Prime Time lag „Der Lehrer“ vorn – mit 2,26 Mio. und überschaubaren 7,2%.

3. „Der Lehrer“ verliert Zuschauer und Marktanteile, gewinnt dennoch die Prime Time bei den 14- bis 49-Jährigen

Nicht ganz so gut wie vor einer Woche bei der Staffel-Premiere lief es für die RTL-Serie „Der Lehrer“: 1,46 Mio. 14- bis 49-Jährige sind 160.000 weniger als vor sieben Tagen, der Marktanteil verkleinerte sich von 17,6% auf 16,8%. Unter dem Soll verharrten im Anschluss ab 21.15 Uhr die Serien „Sekretärinnen – Überleben von 9 bis 5“ mit 970.000 und 11,5%, sowie „Schwester, Schwester – Hier liegen Sie richtig!“ mit 830.000 und 10,9%. Sat.1 erreichte mit „Meine erfundene Frau“ parallel zu den RTL-Serien 750.000 junge Zuschauer und ordentliche 9,4%, ProSieben blieb mit 640.000 und 8,6% für „Die Besten“ unter dem Sender-Normalniveau. Beide blieben damit auch deutlich unter dem „Bergdoktor“ des ZDF, der bei den 14- bis 49-Jährigen mit 970.000 und 11,3% ebenfalls überzeugen konnte.

4. Vox punktet mit „Escape Plan“, kabel eins versagt mit „Rosins Fettkampf“

Vor Sat.1 und ProSieben schob sich um 20.15 Uhr noch Vox: Den Film „Escape Plan“ sahen diesmal 830.000 14- bis 49-Jährige – ein toller Marktanteil von 10,1%. „S.W.A.T. – Die Spezialeinheit“ hielt das Niveau ab 22.30 Uhr mit 390.000 und 9,4% recht stabil. Zufrieden kann auch RTLzwei mit 7,1% und 6,1% für zweimal „Extrem sauber“ sein, kabel eins hingegen fiel mit „Rosins Fettkampf“ auf indiskutable 300.000 14- bis 49-Jährige und 3,7%. Nach 5,0% bei der Staffel-Premiere vor einer Woche ließ das Interesse hier sehr schnell nach.

5. Super RTL stark mit „CSI: Miami“, sixx mit „Lucifer“, zdf_neo mit „Nachtschicht“

Überdurchschnittlich viele 14- bis 49-Jährige erreichte am Donnerstagabend auch Super RTL: Mit vier Folgen des Serien-Klassikers „CSI: Miami“ lockte der Sender ab 20.15 Uhr 230.000 bis 280.000 junge Zuschauer, die Marktanteile lagen mit 3,2%, 2,9%, 4,1% und 5,3% deutlich über dem Sender-Normalniveau von 2,0% in den jüngsten 12 Monaten. Ebenfalls klar über seinen 12-Mnats-Durchschnitt von 1,4% sprang sixx ab 21.10 Uhr mit zweimal „Lucifer“: 150.000 14- bis 49-Jährige entsprachen 1,9% und 2,5%. Im Gesamtpublikum noch erwähnenswert: der zdf_neo-Krimi „Nachtschicht“ mit 1,35 Mio. Sehern, die ab 21.45 Uhr für tolle 5,9% reichten.

Anzeige