Anzeige

„Wir halten dieser Welt den Spiegel vor“: So sieht die neue Markenkampagne des „Spiegel“ aus

Eines der Motive der neuen Kampagne Foto: Spiegel

Zeitgleich zum Relaunch des digitalen „Spiegel“ hat die „Spiegel“-Gruppe ihre Markenkommunikation aufgefrischt. Eine neue Kampagne hebt die Leitidee des Nachrichtenmagazins in einer markanten Video- und Bilderstrecke hervor. Danach wird der „Spiegel“ als „starke unabhängige Stimme“ dargestellt.

Anzeige

Am Dienstag hatte „Spiegel“-Chefredakteur Steffen Klusmann den neuen Auftritt des digitalen Spiegel Pressevertretern vorgestellt. Neue Struktur mit thematischen Blöcken, neue Optik, neue Bildsprache – völlig runderneuert haben Klusmann und Co-Chefredakteurin Barbara Hans den Webauftritt des Nachrichtenmagazins, um mehr Digitalabos zu gewinnen (MEEDIA berichtete).

Zeitgleich hat die Spiegel-Verlagsspitze nun auch die Markenkommunikation aufgepeppt. Eine neue Kampagne folgt dabei der „DNA“ des „Spiegel“. Sie sieht vor, dass das Nachrichtenmagazin den Lesern einen „Blick hinter die Fassade der vordergründigen Nachrichtenwelt“ gibt, Hintergründe liefert und Sachverhalte einordnet.

Foto: Spiegel

„Der Spiegel sagt, was ist. So hält er der Gesellschaft den Spiegel vor und konfrontiert die Einflussreichen und Mächtigen dieser Welt mit ihrem Handeln“, teilt der Verlag mit. Vor diesem Hintergrund haben die Verlagsstrategen auch das Markenversprechen zur neuen Kampagne formuliert: „Wir halten dieser Welt den Spiegel vor.“

Entwickelt wurde die neuen Kampagne von der Hamburger Agentur Serviceplan Campaign Hamburg. Hier können Sie das Video zur Kampagne abrufen.

Anzeige