Anzeige

Vierschanzentournee endet im Ersten mit grandiosen Quoten, „Das Mädchen am Strand“ siegt in der Prime Time

Das letzte Springen der Vierschanzentournee 2019/20 hat dem Ersten herausragende Zahlen beschert: Mehr als 7 Mio. Fans sahen den zweiten Durchgang ab 18.30 Uhr – Tagessieg vor sämtlichen Prime-Time-Programmen. Doch auch am Hauptabend gab es stolze Zahlen, insbesondere für den ZDF-Zweiteiler „Das Mädchen am Strand“, der mit 6,27 Mio. Sehern und 19,2% startete. Tagessieger im jungen Publikum: „Wer wird Millionär?“

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. Vierschanzentournee endet im Ersten mit grandiosen Quoten

6,49 Mio. und 7,08 Mio. Fans sahen die beiden letzten Durchgänge der Vierschanzentournee 2019/20 im Ersten. Das Abschlussspringen in Bischofshofen lag damit bei Marktanteilen von 30,4% und 27,0%, beide Durchgänge landeten vor sämtlichen Prime-Time-Programmen an der Spitze der Quotencharts vom Montag. Das Springen landete damit auf dem bereits grandiosen Niveau des Vorjahres: Damals sahen im ZDF 6,78 Mio. zu, der Marktanteil lag bei 27,0%. Im jungen Publikum entsprachen 1,10 Mio. und 1,28 Mio. 14- bis 49-Jährige ebenfalls grandiosen Marktanteilen von 21,0% und 19,3%, der Vorjahreswert von 17,7% wurde damit getoppt, für den Tagessieg reichte es hier aber nicht, denn „Wer wird Millionär?“, die 20-Uhr-„Tagesschau“ und „GZSZ“ erreichten noch mehr junge Menschen

2. „Das Mädchen am Strand“ startet mit Top-Quote, „Das Boot“ endet stark

Auch in der Prime Time gab es am Montag einen großen Hit: Der Auftakt des ZDF-Krimi-Zweiteilers „Das Mädchen am Strand“ lief bei 6,27 Mio. Menschen, der Marktanteil lag bei 19,2%. An den Vorgänger-Zweiteiler „Die verschwundene Familie“ kam „Das Mädchen am Strand“ damit zwar nicht heran, doch angesichts von 19,2% ist das wohl verschmerzbar. „Wer wird Millionär?“ schalteten bei RTL parallel dazu 4,45 Mio. (14,0%) ein, „Der Liebhaber meiner Frau“ kam im Ersten auf 4,24 Mio. Seher und 13,0%. „Das Boot“ konnte im ZDF ab 22.15 Uhr noch einmal zulegen: 2,74 Mio. sahen den Abschluss der Sky-Serie bei seiner Free-TV-Premiere, der Marktanteil lag bei guten 15,4%.

3. „Wer wird Millionär?“ siegt im jungen Publikum, „Young Sheldon“ ohne „Big Bang Theory“ deutlich blasser

Bei den 14- bis 49-Jährigen kam der starke ZDF-Krimi „Das Mädchen am Strand“ zwar auch auf überdurchschnittliche Zahlen, doch 810.000 junge Zuschauer und 8,8% reichten nur für den vierten Platz in der 20.15-Uhr-Wertung. Die drei großen Privatsender landeten allesamt davor: „Wer wird Millionär?“ gewann die Prime Time und den Tag mit 1,36 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 15,1%. Bei ProSieben verfehlte „Young Sheldon“ mit 990.000 jungen Zuschauern die Mio.-Marke knapp, der Marktanteil von 10,9% liegt klar unter denen der Serie, als sie noch um 20.45 Uhr hinter „The Big Bang Theory“ lief. Dort gab es im November zuletzt mehr als 13%. Um 20.45 Uhr gibt es nun alte Folgen, diesmal mit 910.000 und 9,8%. Sat.1 kam um 20.15 Uhr mit „I Feel Pretty“ auf ordentliche 820.000 und 9,5%.

4. kabel eins stark mit „Terminator 2“ und „Phantom-Kommando“

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich am Montagabend kabel eins durch: Mit den beiden Schwarzenegger-Filmen „Terminator 2“ und „Phantom-Kommando“ erreichte der Sender grandiose Marktanteile von 8,4% und 9,7% bei den 14- bis 49-Jährigen. 660.000 und 310.000 junge Zuschauer bescherten den Filmen diese Erfolge. Vox kam mit „Goodbye Deutschland!“ unterdessen auf 590.000 und blasse 6,5%, RTLzwei mit „Promis auf Hart IV“ auf 440.000 und ebenfalls blasse 4,9%.

5. „Inspector Barnaby“ wie immer mit Top-Quoten bei zdf_neo, „Trucker Babes Austria“ startet erfolgreich bei kabel eins Doku

Vor sämtliche Privatsender außer RTL schob sich in der Gesamtpublikums-Prime-Time wieder einmal zdf_neo: Zwei Folgen „Inspector Barnaby“ flimmerten ab 20.15 Uhr bei 1,65 Mio. und 1,57 Mio. Menschen, die Marktanteile lagen bei 5,1% und 6,7%. Überdurchschnittlich erfolgreich waren am Abend u.a. auch 3sat, wo der Doku-Dreiteiler „Wildes Japan“ 670.000 bis 750.000 Zuschauer einsammelte, sowie arte, wo der 61 Jahre alte Film „Indiskret“ 670.000 Leute interessierte. Auf anderem Niveau erwähnenswert: Die ersten drei Folgen „Trucker Babes Austria“ bescherten kabel eins Doku mit jeweils 110.000 14- bis 49-Jährigen tolle Marktanteile von 1,2% bis 1,7%.

Anzeige