Anzeige

„Der Lehrer“ startet stark in die neue Staffel, „Sekretärinnen“ und „Schwester, Schwester“ nicht

Hendrik Duryn (r.) und Zsa Zsa Inci Bürkle in "Der Lehrer" Foto: TVNOW / Frank Dicks

Licht und Schatten am neuen Serien-Donnerstag von RTL: Während die inzwischen achte Staffel von „Der Lehrer“ um 20.15 Uhr mit 17,6% bei den 14- bis 49-Jährigen – und dem Tagessieg – überzeugte, ging es für „Sekretärinnen – Überleben von 9 bis 5“ um 21.15 Uhr auf 11,3% und für den Neuling „Schwester, Schwester – Hier liegen Sie richtig!“ um 21.45 Uhr auf 11,0% herab. Den Tagessieg im Gesamtpublikum holte „Der Bergdoktor“ des ZDF.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. „Der Lehrer“ startet stark in die neue Staffel, „Sekretärinnen“ und „Schwester, Schwester“ nicht

1,62 Mio. 14- bis 49-Jährige entschieden sich um 20.15 Uhr für die erste neue Folge des RTL-Hits „Der Lehrer“. Der Marktanteil lag damit bei starken 17,6%, der Tagessieg war die Konsequenz aus diesen Zahlen. Damit startete die Serie sogar wieder besser als im Vorjahr, als die erste Episode der damaligen Staffel auf 1,54 Mio. und 16,2% kam. Klar unter den früheren Leistungen blieb hingegen Folge 1 der zweiten Staffel von „Sekretärinnen – Überleben von 9 bis 5“. 1,01 Mio. waren um 21.15 Uhr noch dabei, der Marktanteil lag mit 11,3% unter dem 12-Monats-Durchschnitt des Senders von 12,1%. Sogar noch darunter landete um 21.45 Uhr der Neustart „Schwester, Schwester – Hier liegen Sie richtig!“: 900.000 junge Zuschauer entsprachen 11,0%.

2. Sat.1 punktet mit „Pan“, Vox später mit „96 Hours“

Zufrieden mit dem Donnerstagabend wird Sat.1 sein: Mit dem Film „Pan“ sammelte der Sender um 20.15 Uhr immerhin 880.000 14- bis 49-Jährige ein – Prime-Time-Platz 2 hinter RTL und ein guter Marktanteil von 10,2%. „Die Schöne und das Biest“ erreichte in der Wiederholung um 22.30 Uhr noch 480.000 und 9,8%. Stark mit Hollywood war am Abend auch Vox: Um 20.15 Uhr ging es mit „Hercules“ und 610.000 und 6,8% noch mittelmäßig los, doch ab 22.05 Uhr sahen 680.000 14- bis 49-Jährige „96 Hours“ und bescherten dem Film damit stolze 10,9%.

3. Miese Zahlen für „Die Besten“ bei ProSieben, blasse für „Rosins Fettkampf“ bei kabel eins

Keine Chance auf die vorderen Plätze hatte am Abend ProSieben: „Die Besten: Die 33 beliebtesten Teenie-Idole“ interessierte um 20.15 Uhr nur 610.000 14- bis 49-Jährige, der Marktanteil lag mit 7,3% klar unter dem ProSieben-Normalniveau. Ebenfalls nicht an das Sender-Soll heran kam der Auftakt der neuen „Rosins Fettkampf“-Staffel, wenn auch nur knapp: 430.000 junge Zuschauer entsprachen um 20.15 Uhr 5,0%. Knapp davor landete RTLzwei mit „Sex Tape“: 460.000 14- bis 49-Jährige sahen hier zu – solide 5,2%.

4. „Der Bergdoktor“ gewinnt mit grandiosen 20,0% gegen einen ebenfalls starken Charlotte-Link-Krimi

Die Nummer 1 des deutschen Fernsehens hieß am Donnerstag „Der Bergdoktor“: 6,55 Mio. Leute schalteten die ZDF-Serie ein, der Marktanteil lag bei grandiosen 20,0%. Und die Konkurrenz war keineswegs schwach. So lief im Ersten die Premiere des Charlotte-Link-Krimis „Im Tal des Fuchses“ und erreichte mit 5,25 Mio. Sehern immerhin 16,0%. Die Privatsender hingegen landeten meilenweit hinter dem öffentlich-rechtlichen Duo: „Der Lehrer“ als stärkste Sendung um 20.15 Uhr bei 2,64 Mio. und 8,1%.

5. Der BR punktet mit Monika Gruber, Super RTL mit „CSI: Miami“ und RTLplus mit „Vermisst“

Hinter dem ZDF, dem Ersten, RTL und Vox folgt in der 20.15-Uhr-Wertung des Gesamtpublikums das BR Fernsehen mit dem Monika-Gruber-Comedy-Programm, das um 20.15 Uhr 1,68 Mio. Menschen einschalteten. Überdurchschnittlich erfolgreich waren am Abend auch „CSI: Miami“ bei Super RTL mit bis zu 890.000 Zuschauern, sowie „Vermisst“ bei RTLplus mit bis zu 550.000.

Anzeige