Anzeige

„Tagesschau“ ist mit täglich 9,8 Mio. Zuschauern auch 2019 meist gesehenes Nachrichtenformat im deutschen TV

Die 20-Uhr-Ausgabe der „Tagesschau“ bleibt mit täglich 9,797 Millionen Zuschauern 2019 (inkl. dritte Programme) die meist gesehene Nachrichtensendung im deutschen Fernsehen. Im Vergleich zu 2018 steigerte die „Tagesschau“ ihren Marktanteil um einen Prozentpunkt auf 35,5 Prozent.

Anzeige

Im Vergleich zum Vorjahr gewann die „Tagesschau“ damit 169.000 Zuschauer hinzu. Der nächstplatzierte Wettbewerber, „heute“ im ZDF kommt, auf einen Jahreswert von 3,813 Millionen Zuschauern pro Tag. „RTL aktuell“ sahen im Schnitt 2,858 Millionen Menschen täglich. Der Vergleich ist freilich nicht ganz fair, denn bei den Werten der „Tagesschau“ zählen die Dritten Programme der ARD dazu. Aber auch ohne die Dritten ist die „Tagesschau“ auf Platz 1: Im Ersten sahen 2019 durchschnittlich 5,026 Millionen Zuschauer die 20-Uhr-„Tagesschau“ (2018 waren dies 4,928 Millionen).

Laut NDR war die „Tagesschau“ in allen Altersgruppen die meistgenutzte deutschsprachige Fernseh-Nachrichtensendung. In der Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen sahen täglich 260.000 Menschen zu. „RTL aktuell“ hatte in derselben Zielgruppe 2019 durchschnittlich 193.000 Zuschauer täglich.

Marcus Bornheim, Erster Chefredakteur von ARD-aktuell: „Das Erfolgsrezept der ‚Tagesschau‘ ist im Kern immer gleichgeblieben: Nachrichten von Relevanz, ausgewählt von einer unabhängigen Redaktion und ohne Schnörkel präsentiert. Wir wollen 2020 noch mehr in Erklärungen und Verständlichkeit investieren.“

Die Zahlen beziehen sich auf alle Verbreitungswege der „Tagesschau“ im linearen Fernsehen – neben dem Ersten insbesondere nahezu alle Dritten Programme der ARD. Nicht enthalten in der Gesamtzahl sind Abrufe über Mediatheken, tagesschau.de und „Tagesschau“-App.

Anzeige