Anzeige

Ex-„Handelsblatt“-Geschäftsführer Frank Dopheide wechselt zu Gabor Steingarts Media Pioneer

v.l.: Frank Dopheide, Gabor Steingart & Ingo Rieper Foto: Media Pioneer

Gabor Steingart holt einen alten Weggefährten ins Team von Media Pioneer. Frank Dopheide, zuletzt Geschäftsführer beim „Handelsblatt“, arbeitet künftig als Markenexperte und Aufsichtsrat in Berlin, wie Steingart in seinem Briefing ankündigte.

Anzeige

„Never change a winning team“, heißt es in der Mail von Gabor Steingart, in der er das Jahr 2019 aus Sicht von Media Pioneer Revue passieren lässt. Dort verkündet er dann auch, dass Frank Dopheide künftig mit an Bord ist und unter anderem mit seinem alten Kollegen und Finanzchef Ingo Rieper zusammen arbeiten wird. „Dopheide wird als Markenexperte unsere Pionierarbeit vorantreiben und nach der Umwandlung unseres Unternehmens in eine Aktiengesellschaft in den Aufsichtsrat von Media Pioneer einziehen“, schreibt Steingart.

Der ehemalige Geschäftsführer beim „Handelsblatt“ hatte Mitte Ende Juni seinen Abschied verkündet. Damals war noch unklar, wohin es Dopheide zieht. Dass er aus dem Leitungsgremium der Handelsblatt Media Group nach Steingarts Rauswurf über kurz oder lang ausscheiden würde, ist für Beobachter des Hauses jedenfalls keine wirkliche Überraschung (MEEDIA berichtete).

Steingart blickte auch auf das kommende Jahr und kündigte an, dass 2020 ein „Hauptstadt-Briefing“ von Chefredakteur Michael Bröcker und seinem Vize Gordon Repinski gestartet wird. Dieser wechselt als stellvertretender Chefredakteur und Hauptstadt-Chef des Redaktionsnetzwerks Deutschland nun in Steingarts Team. Das Live-Talkformat „Überstunde“ mit Bröcker und Ex-Piraten-Chefin Marina Weisband läuft ab Februar immer donnerstagsabends.

Der Chef von Medie Pioneer skizzierte zudem die zehntägige Überführungsfahrt der „Pioneer One“, die aus der Werft in Mondorf bei Bonn nach Berlin fährt. „Nach 67 Stunden auf dem Wasser, fünf Schleusen zwischen Duisburg und Datteln und sieben Abenden mit unseren Leserinnen und Lesern, Hörerinnen und Hörern werden wir am 9. Mai in Berlin ankommen“, so Steingart.

tb

Anzeige