Anzeige

digitalathleten: Madsack startet eigene Digitalagentur zum Januar 2020

Wechselt Madsack-COO Christoph Rüth zu Funke? Foto: Madsack

Die Bündelung aller digitalen Agenturleistungen ist das Ziel. Dafür hat Madsack nun die Agentur digitalathleten gegründet, die am 1. Januar 2020 an den Start geht. Künftig wolle man damit zusätzliche Kundensegmente ansprechen.

Anzeige

Madsack bündelt mit diesem Schritt alle digitalen Agenturleistungen der Mediengruppe unter der Firma digitalathleten. Die Agentur geht am 1. Januar 2020 an den Start, heißt es in einer Mitteilung. Dabei handelt es sich um einen Full-Service-Anbieter für digitale Lösungen. Geschäftsführer der Agentur sind Rolf Grummel und Max Hase.

Zu den zentralen Bausteinen zählen laut Madsack das Performance Marketing: Durch Suchmaschinenoptimierung, Suchmaschinenwerbung und richtige Social-Media-Kampagnen sollen die Kunden „optimale Sichtbarkeit“ bekommen. Ergänzt wird das Angebot durch Webentwicklung, Digitalmarketing und E-Commerce-Lösungen.

Durch die strategische Bündelung von digitalen Kompetenzen legen wir den Grundstein für weiteres Wachstum“, sagt Christoph Rüth, Konzerngeschäftsführer der Madsack Mediengruppe. Das Konzept erklärt er wie folgt: „Mit den digitalathleten können wir zusätzliche Kundensegmente ansprechen und unseren Partnern ein noch umfassenderes Angebot in allen Segmenten anbieten.“

tb

Anzeige