Partner von:
Anzeige

Die Montags-Quoten: “Familie Bundschuh” und Günther Jauch machen den Tagessieg unter sich aus

Gundula (Andrea Sawatzki, l.) und Gerald (Axel Milberg, r.) im ZDF-Film “Familie Bundschuh – Wir machen Abitur”
Gundula (Andrea Sawatzki, l.) und Gerald (Axel Milberg, r.) im ZDF-Film "Familie Bundschuh - Wir machen Abitur" © ZDF/Volker Roloff

Die beiden Top-TV-Programme des Tages hießen am Montag "Familie Bundschuh - Wir machen Abitur" und "Wer wird Millionär?": Der ZDF-Film lief bei 4,98 Mio. Menschen und bescherte dem Sender einen Marktanteil von 16,1%, "Wer wird Millionär?" kam mit dem "großen Zocker-Special" auf 4,75 Mio. Seher und 15,7%. Im jungen Publikum gewann die RTL-Show die Prime Time souverän vor ProSieben und Sat.1.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. “Familie Bundschuh” beschert dem ZDF den Tagessieg

4,98 Mio. Leute entschieden sich am Montagabend also für die Dramödie “Familie Bundschuh – Wir machen Abitur” im ZDF. Der Film erzielte damit einen guten Marktanteil von 16,1% und gewann den Tag vor “Wer wird Millionär?” (4,75 Mio. / 15,7%). In der Prime Time kam kein anderer Sender an das ZDF und RTL heran, die ARD-Doku “Der unsichtbare Fluss” interessierte 2,68 Mio. Menschen (8,6%), “Hart aber fair” danach 2,23 Mio. (7,6%). Die restlichen Sender blieben in der Prime Time unter der 2-Mio.-Marke. Mehr als 4 Mio. Zuschauer sammelte neben den beiden 20.15-Uhr-Spitzenreitern auch noch die 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten ein – mit 4,52 Mio. und 15,3%. “Wer weiß denn sowas?” (3,78 Mio. / 19,0%) und die “SOKO München” (3,60 Mio. / 17,4%) komplettieren die Tages-Top-5.

2. “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” und “Wer wird Millionär?” siegen souverän im jungen Publikum

Bei den 14- bis 49-Jährigen liefen die beiden populärsten Programme bei RTL: “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” gewann mit 1,49 Mio. jungen Zuschauern und 18,6% den Tag, “Das große Zocker-Special” von “Wer wird Millionär?” mit 1,44 Mio. und 16,0% die Prime Time. Siebenstellige Zuschauerzahlen erzielten dahinter auch noch die 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten mit 1,03 Mio. und 12,0%, “RTL aktuell” mit 1,02 Mio. und 18,0%, sowie die 20.15-Uhr-Wiederholung von “The Big Bang Theory” mit genau 1,00 Mio. und 11,3%.

3. “The Big Bang Theory”-Wiederholungen halten sich solide, “Late Night Berlin” zurück über der 10%-Marke

Anzeige

Für ProSieben gibt es nach dem Ende der “Big Bang Theory”-Erstausstrahlungen vorerst keinen Grund, die Serie aus der Prime Time zu entfernen. Die Wiederholungen liefern derzeit am Montagabend noch solide bis gute Marktanteile ab. So kam eine Folge um 20.15 Uhr mit 1,00 Mio. 14- bis 49-Jährigen auf tolle 11,3%, um 20.50 Uhr gab es mit 960.000 immerhin noch ordentliche 10,1%. Nach der “Simpsons”-Delle mit 8,2% und 8,5% ging es um 22.10 Uhr mit 610.000 und etwas unbefreidigenden 8,7% weiter, doch um 22.40 Uhr sprang “The Big Bang Theory” mit 600.000 14- bis 49-Jährigen und 10,9% wieder klar über das Sender-Soll. Mehr als 10% gab es dann auch noch für die “Late Night Berlin”: 340.000 14- bis 49-Jährige entsprachen ab 23.10 Uhr 10,5% – bester Wert seit drei Wochen.

4. Sat.1 und kabel eins punkten mit Filmen

Auf gute 9,5% kam Sat.1 um 20.15 Uhr: 830.000 junge Menschen schalteten “Der Teufel trägt Prada” ein. Die “akte.” blieb danach hingegen wieder klar unter dem Soll: 330.000 junge Zuschauer entsprachen ab 22.30 Uhr nur unzureichenden 6,2%. Ebenfalls erfolgreich mit einem Film war kabel eins: 680.000 14- bis 49-Jährige sahen dort “Passwort: Swordfish” – starke 7,5%. Aber auch hier ging es im Anschluss bergab: mit “Extreme Rage” auf unbefriedigende 4,9%. Nahezu gleichauf lagen Vox und RTLzwei um 20.15 Uhr: Vox sammelte mit dem “Wir sind klein und ihr seid alt – Weihnachts-Special” 580.000 14- bis 49-Jährige und 6,7% ein, RTLzwei mit “Promis auf Hart IV” 570.000 und 6,4%.

5. “Barnaby” holt Top-Quoten bei zdf_neo, “Im Norden strahlt der Weihnachtsstern” beim Disney Channel

Die Nummer 4 hieß am Abend um 20.15 Uhr im Gesamtpublikum wieder einmal zdf_neo: 1,95 Mio. Menschen schalteten “Inspector Barnaby” ein, der Marktanteil lag bei grandiosen 6,4%. Um 21.55 Uhr kam eine weitere Folge mit 1,55 Mio. Sehern auf 7,6%. Eine der besten Zuschauerzahlen des bisherigen Jahres erzielte der Disney Channel um 20.15 Uhr: 690.000 Menschen sahen dort “Im Norden strahlt der Weihnachtsstern”.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia