Partner von:
Anzeige

Wechsel am NDR-2-Mikro: Elke Wiswedel und Jens Mahrhold bilden das neue Morgenteam

Elke Wiswedel und Jens Mahrhold
Elke Wiswedel und Jens Mahrhold Foto: NDR

Das kommende Jahr bringt den Hörerinnen und Hörern von NDR 2 ein neues Duo: Elke Wiswedel und Jens Mahrhold übernehmen ab dem 6. Januar 2020 den Morgen ab 5 Uhr. Bislang moderierten beide den "NDR 2 Nachmittag", sind also ein "bestens eingespieltes Team", wie NDR-2-Programmchef Torsten Engel betont. Auch bei den anderen Sendungen gibt es Veränderungen.

Anzeige

Die bisherige Stimme am Morgen, Ilka Petersen, wechselt nach zwölf Jahren bei NDR 2 zum NDR Fernsehen, wo sie das Moderationsteam von “Mein Nachmittag” ergänzen wird. Sie moderiert künftig im Wechsel mit Stephanie Müller-Spirra und Yared Dibaba. “Mir ist die Entscheidung nicht leichtgefallen. Zumal die Sendung Ponik und Petersen in den mehr als zwölf Jahren so etwas wie mein Zuhause war.”

Ihr Moderationspartner Holger Ponik wiederum wird sich fortan im Wechsel mit Hinnerk Baumgarten um den “NDR 2 Vormittag” kümmern. Sascha Sommer, bislang für den Vormittag zuständig, übernimmt zusammen mit Jessica Müller das Programm am Nachmittag von 14 bis 18 Uhr.

Anzeige

tb

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Was für eine Wahnsinnsmeldung!!!

    Die Mikrofonsprecher im NDR-2 ab 5 Uhr Früh wechseln.

    Hier ein paar Nebensächlichkeiten:

    die EU verzockt unser Geld, Merkel hilft mit,
    junge “Männer” aus aller Welt holen sich ihr “Begrüßungsgeld auf Lebenszeit” ab,
    Deutschland wird im Eiltempo zum Armenhaus Europas degradiert,
    auf den Strassen regiert der Mob, Polizisten werden als Statisten angesehen,
    Klimafanatiker und ihre Sturmtruppen blasen zum Gefecht,
    die Linksgrünen machen mit, in der Hoffnung bald das Ruder zu übernehmen,
    Altparteien und andere Spinner glauben, uns weiter einlullen zukönnen.

    Der normal Bürger hat schon zwei Fäuste in der Hosentasche. Ich gehe von einem baldigen Systemwechsel aus. Diesmal vielleicht auf rumänische Art und Weise?

  2. Ich verstehe gar nicht warum Frau Wisswedel das am 6.1. auf sich zukommen lassen muss. Sie hat diese Sendung doch schon Jahre lang ir den Beiden gemacht und die Zuhörer genervt. Frischer Wind wäre mal schön gewesen. Frau Müller z. B.

  3. Trotz Veränderungen verändert sich nichts ! Die privaten Rundfunkanbieter können das
    besser ! Für Öffentlich Rechtlich völlig überflüssig und ein Armutszeugnis. Billige, formatierte Popmusik und eine gruselige Bundesliga-Berichterstattung mit Uwe Bahn. Der Intendant hinterlässt Trivialität und der Neue wurde da schon durch Inzucht sozialisiert!

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia