Partner von:
Anzeige

“Bergretter” besiegen ARD-Krimi, “Neo Magazin Royale” verabschiedet sich mit guten Zahlen

Jan Böhmermann moderierte das “Neo Magazin Royale”
Jan Böhmermann moderierte das "Neo Magazin Royale" © ZDF/Ben Knabe

"Die Bergretter" des ZDF bleiben ein Quotenhit: Mit 5,13 Mio. Zuschauern wehrten sie am Donnerstag auch den Angriff des ARD-Krimis "Steirerkreuz" ab, den 4,50 Mio. einschalteten. Das Europa-League-Spiel von Borussia Mönchengladbach holte zu Beginn noch unspektakuläre Zahlen, steigerte sich in der zweiten Halbzeit aber deutlich. Im jungen Publikum gewann es damit auch die Prime Time.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Donnerstag wissen müssen:

1. “Die Bergretter” besiegen den ARD-Krimi “Steirerkreuz”

5,13 Mio. entschieden sich am Abend also für “Die Bergretter” im ZDF. Der Marktanteil lag bei 17,1%, Prime-Time- und Tagessieg waren der ZDF-Serie nicht zu nehmen. Im Vergleich zur Vorwoche ging es damit minimal bergab, die Serie bleibt aber ein großer Hit. Schärfster direkter Konkurrent war der ARD-Krimi “Steirerkreuz” mit 4,50 Mio. Sehern und 15,0%, dazwischen schob sich noch die 20-Uhr-“Tagesschau” des Erste mit 4,57 Mio. Neugierigen und 16,3%.

2. Europa League dreht in Halbzeit 2 auf, gewinnt die Prime Time im jungen Publikum

Gegen die starken Zahlen des ZDF und des Ersten kam RTL nicht heran, ab 22 Uhr ging es dort aber deutlich aufwärts. 3,23 Mio. sahen ab 21 Uhr zunächst die erste Halbzeit des Europa-League-Spiels zwischen Borussia Mönchengladbach und Basaksehir, der Marktanteil lag da noch bei überschaubaren 10,8%. Nach Ende der ARD- und ZDF-90-Minüter schalteten dann aber offenbar noch ein paar Leute zu RTL, denn Halbzeit 2 sahen 450.000 weitere Fußball-Fans, insgesamt also 3,68 Mio. Der Marktanteil sprang damit dann auf 15,9%. Ähnlich sah es bei den Marktanteilen der 14- bis 49-Jährigen aus: 11,5% in Halbzeit 1, 15,1% in Halbzeit 2. Mit 990.000 und 1,01 Mio. jungen Fans gewann das Spiel hier die Prime Time, den Tagessieg holte sich RTL mit “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” und Werten von 1,26 Mio. und 18,0%.

3. “Queen of Drags” steigert sich, bleibt aber unter dem Soll

Anzeige

Die ProSieben-Show “Queen of Drags” gewann am Donnerstagabend einige Zuschauer zurück: Mit 750.000 14- bis 49-Jährigen sahen 70.000 mehr zu als vor einer Woche, der Marktanteil verbesserte sich von 8,3% auf 9,2% und damit den besten seit drei Wochen. Dennoch sind die 9,2% kein Grund für Jubel, denn sie liegen weiterhin unter dem Sender-Normalniveau von derzeit 9,7% aus den jüngsten 12 Monaten. Im Gesamtpublikum ging es minimal nach oben: von 960.000 auf 990.000 und von 3,4% auf 3,5%. Auch diese Zahlen bleiben unbefriedigend. Sat.1 kam mit “FBI”, “Criminal Minds” und “Bull” unterdessen nicht über blasse bis sehr blasse 6,9%, 5,6% und 7,3% hinaus.

4. “Rosins Restaurants” kommt nicht an die 5% heran, Vox punktet mit der “zauberhaften Nanny”

Wir ProSieben und Sat.1 kann auch kabel eins nicht zufrieden mit der Donnerstags-Prime-Time sein: “Rosins Restaurants” scheint seinen Zenit überschritten zu haben, erneut blieb die Reihe mit 390.000 14- bis 49-Jährigen und 4,6% unter der 5%-Marke hängen. Besser lies es für RTLzwei, wo sich 530.000 junge Menschen für “Pleite unter Palmen” entschieden und der Sendung gute 6,3% bescherten. Noch erfolgreicher war Vox – mit “Eine zauberhafte Nanny – Knall auf Fall in ein neues Abenteuer”: 760.000 14- bis 49-Jährige bescherten dem Film stolze 9,3%.

5. “Neo Magazin Royale” verabschiedet sich von 300.000 TV-Zuschauern, WDR und Disney Channel stark um 20.15 Uhr

Bei zdf_neo lief am Donnerstag die letzte Ausgabe des “Neo Magazin Royale”, bevor Jan Böhmermann im Laufe des kommenden Jahres ins ZDF-Hauptprogramm wechselt. 300.000 Leute sahen ab 22.20 Uhr zu, der Marktanteil lag bei überschaubaren 1,4%. Ein Erfolg war die Show dafür bei den jüngeren Zuschauern: 200.000 14- bis 49-Jährige reichten hier für schöne 3,4%. Starke Zahlen um 20.15 Uhr gab es noch für das WDR Fernsehen, das mit einem elf Jahre alten “Tatort” aus Köln 1,55 Mio. Leute erreichte, sowie für den Disney Channel, der mit “Königliche Weihnachten” und 690.000 Sehern eine seiner höchsten Prime-Time-Zuschauerzahlen des Jahres erzielte.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia