Anzeige

Danowski und Jenke holen sich die Quoten-Tagessiege im deutschen Fernsehen

Milan Peschel als Adam Danowski im ZDF-Krimi "Danowski" © ZDF/Georges Pauly

Ein ZDF-Krimi und eine neue Folge vom „Jenke-Experiment“ waren am Montag die erfolgreichsten TV-Programme. Der ZDF-Krimi „Danowski – Blutapfel“ gewann mit 5,31 Mio. Zuschauern und 17,7% den Tag im Gesamtpublikum, „Das Jenke-Experiment“ von RTL siegte mit 1,47 Mio. und 17,0% bei den 14- bis 49-Jährigen.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. Starkes Debüt für neuen ZDF-Kommissar Danowski

Einen souveränen Prime-Time- und Tagessieg holte sich der neue ZDF-Krimi „Danowski – Blutapfel“ am Montag. Mit 5,31 Mio. Zuschauern und einem Marktanteil von 17,7% empfahl sich der neue Ermittler Danowski (Milan Peschel) für weitere Fälle. Zumal die 17,7% für das ZDF der zweitbeste Montagabend-Marktanteil der jüngsten sieben Wochen sind. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen landete der Krimi über dem ZDF-Soll, wenn auch mit 620.000 jungen Zuschauern und 7,0% nicht ganz so deutlich wie im Gesamtpublikum.

2. Nachrichten auf den Rängen 2 bis 4, Tier-Doku im Ersten blass

Die schärfsten „Danowski“-Konkurrenten hießen am Montagabend „Tagesschau“, „heute journal“ und „heute“. Die 20-Uhr-„Tagesschau“ erreichte im Ersten 4,86 Mio. Neugierige und einen Marktanteil von 16,7%, das „heute journal“ folgt mit 3,68 Mio. Sehern und 13,6% auf Platz 3 der Tages-Charts vor der 19-Uhr-„heute“-Ausgabe und 3,64 Mio. bzw. 15,4%. Um 20.15 Uhr kam Das Erste dem ZDF am nächsten, allerdings kann von „Nähe“ bei 2,91 Mio. Zuschauern und 9,7% für die Doku „Wilde Nächte – wenn die Tiere erwachen“ nicht wirklich gesprochen werden. Stärkstes Programm der Privaten war am Montag „RTL aktuell“ mit 3,08 Mio. Zuschauern (13,7%), in der Prime Time lag „Das Jenke-Experiment“ mit 2,55 Mio. (8,8%) vorn.

3. „Das Jenke-Experiment“ siegt im jungen Publikum

Erneut stark war die RTL-Reihe „Das Jenke-Experiment“ am Montagabend: 1,47 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen die Folge zum Thema „Plötzlich ein Pflegefall“, der Marktanteil lag damit bei 17,0%. Auch „Extra – Das RTL-Magazin“ war im Anschluss erfolgreich – mit 1,00 Mio. jungen Zuschauern und 16,6%. Am ehesten an RTL heran kam in der Prime Time Sat.1: Immerhin 970.000 14- bis 49-Jährige interessierten sich für den 20 Jahre alten Film „Selbst ist die Braut“ – gute 11,4%. ProSieben merkt hingegen nun, dass Wiederholungen von „The Big Bang Theory“ nicht das gleiche sind wie Erstausstrahlungen: 890.000 und 910.000 junge Menschen sahen aber immerhin noch die beiden Uralt-Folgen ab 20.15 Uhr – 10,3% und 10,2%. „Die Simpsons“ fielen im Anschluss auf schwache 7,0% und 6,0%, „Late Night Berlin“ blieb mit 9,0% ebenfalls unter der 10%-Marke.

4. kabel eins besiegt mit „The Core“ Vox und RTLzwei

In der zweiten Privat-TV-Liga setzte sich am Abend kabel eins durch: 500.000 14- bis 49-Jährige entschieden sich um 20.15 Uhr für den 17 Jahre alten Film „The Core – Der innere Kern“, das entsprach einem für kabel-eins-Verhältnisse sehr ordentlichen Marktanteil von 6,2%. „Turbulence“ erzielte im Anschluss ab 23 Uhr mit noch 260.000 jungen Zuschauern sogar 7,7%. Vox hingegen blieb mit „Goodbye Deutschland!“ unter dem Soll – bei 460.000 und 5,9%. Auch RTLzwei kann mit 5,1% für „Promis auf Hartz IV“ nicht wirklich zufrieden sein, um 22.15 Uhr gab es solidere 5,5% für „Hartes Deutschland“.

5. zdf_neo punktet mit „Barnaby“, Tele 5 mit „Die Wikinger“

Starke Zahlen gab es auch an diesem Montag für die zdf_neo-Krimi-Reihe „Inspector Barnaby“: 1,82 Mio. bescherten ihr um 20.15 Uhr einen Top-Marktanteil von 6,1%, 1,74 Mio. um 21.45 Uhr sogar einen von 7,7%. Auch „Broadchurch III“ war danach noch erfolgreich: 570.000 Seher entsprachen ab 23.15 Uhr noch 5,2%. Klar über dem Soll landete am Abend auch Tele 5: 670.000 Menschen schalteten den 61 Jahre alten Klassiker „Die Wikinger“ ein – das ist für Tele 5 eine der zehn besten Zuschauerzahlen des gesamten bisherigen Jahres 2019.

Anzeige