Anzeige

Einlass erst ab 13 Jahren: Instagram fragt Nutzer ab sofort nach ihrem Alter

Die zu Facebook gehörende Foto- und Video-Plattform Instagram hat einige Maßnahmen eingeführt, die die Nutzung für junge Nutzer sicherer machen soll. Dazu gehört eine Altersabfrage. Offiziell soll Instagram erst ab 13 Jahren genutzt werden. Kontrolliert wird dies aber nicht.

Anzeige

Ab sofort wird man bei Instagram nach einem Geburtsdatum gefragt, wenn man ein Konto eröffnet. Nutzer müssen in den meisten Ländern mindestens 13 Jahre alt sein, um sich bei der Plattform anzumelden. Das Geburtsdatum wird anderen Nutzern nicht angezeigt. Instagram will damit dafür sorgen, dass die Plattform eine „altersangemessene Erfahrung“ bietet. Kontrolliert wird die Altersangabe allerdings nicht.

Wer sein Instagram-Profil mit Facebook verknüpft hat, bekommt automatisch das bei Facebook angegebene Geburtsdatum auch bei Instagram hinterlegt. Instagram will künftig auf Basis der Altersangabe Nutzerinnen und Nutzern spezielle Infos zu den Konto-Kontrollen und Privatsphäre-Einstellungen zukommen lassen.

Außerdem will die Plattform, dass Nutzer künftig kontrollieren können, wer ihnen private Nachrichten senden kann. Auf diese Weise soll ermöglicht werden, dass man nur Direct Messages von Leuten erhält, denen man selbst folgt.

Anzeige