Anzeige

G+J und RTL veranstalten kommendes Jahr Journalismus-Festival unter dem Titel „Tag der Wahrheit“

Am 25. April 2020 laden die beiden Bertelsmann-Töchter Gruner + Jahr und die Mediengruppe RTL Deutschland zu einem „Festival des Journalismus“ nach Hamburg. Unter dem Titel „Tag der Wahrheit“ sollen u.a. Politiker, Schriftsteller, Journalisten, Blogger und Wissenschaftler über Themen des Zeitgeschehens und die Rolle des Journalismus debattieren. Am Abend verleiht der „stern“ den Nannen-Preis.

Anzeige

Mit dem Festival will G+J an den „Tag des Journalismus“ anknüpfen, den der „stern“ in diesem Frühjahr und im vergangenen Jahr im Umfeld der Nannen-Preis-Verleihung veranstaltet hat. Zu beiden Veranstaltungen kamen laut Unternehmen jeweils mehr als 1.000 Besucher. Nun weitet Gruner + Jahr das Programm gemeinsam mit der Mediengruppe RTL deutlich aus.

Julia Jäkel, CEO von Gruner + Jahr: „Journalismus ist für unsere Gesellschaft wichtiger denn je. Wir möchten ein großes Fest feiern, bei dem wir zeigen, was wir können, erklären, aber auch hinterfragen, was wir tun, und mit Zuhörerinnen und Zuhörern, Zuschauerinnen und Zuschauern und Leserinnen und Lesern darüber ins Gespräch kommen. Es soll, auch für uns, ein Tag der Wahrheit sein, an dem wir gemeinsam und mit Freude darüber sprechen, was richtig ist und was falsch. In einer Zeit, in der Desinformation und Lügen zunehmen, möchten wir ein Zeichen setzen.“

Bernd Reichart, CEO der Mediengruppe RTL Deutschland: „Recherchieren und informieren, erklären und einordnen: Wo die Flut an Informationen und Falsch-Informationen weiter steigt, wird es immer wichtiger, Wahres von Unwahrem zu trennen. Diese Leidenschaft für Journalismus wollen wir teilen mit all denen, für die wir Programm machen. In offenen Gesprächen und persönlichem Austausch mit Machern vor und hinter der Kamera. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, der Einladung unserer Kolleginnen und Kollegen von Gruner + Jahr zu folgen, um den ‚Tag der Wahrheit‘ gemeinsam zu gestalten.“

Anzeige