Partner von:
Anzeige

“Bauer sucht Frau” endet mit Staffel-Hoch, ZDF-Drama “Winterherz” dennoch ebenfalls stark

“Bauer sucht Frau”: Moderatorin Inka Bause mit den Bauern der fünfzehnten Staffel
"Bauer sucht Frau": Moderatorin Inka Bause mit den Bauern der fünfzehnten Staffel Foto: TVNOW

Die 15. "Bauer sucht Frau"-Staffel endete mit grandiosen Quoten: 5,65 Mio. sahen am Montagabend "Das große Wiedersehen" - Tagessieg vor dem ZDF-Drama "Winterherz". Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann "Bauer sucht Frau" ebenfalls - mit 1,98 Mio. Sehern vor dem "The Big Bang Theory"-"Bye Bye"-Special. Das Interesse an der ARD-Doku "Die Notregierung" hielt sich hingegen in Grenzen.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Montag wissen müssen:

1. “Bauer sucht Frau” verabschiedet sich auf Top-Niveau in die Pause

5,65 Mio. Menschen schalteten am Montagabend die letzte Folge der “Bauer sucht Frau”-Staffel ein, der Marktanteil lag bei 18,6%. Damit erreichte RTLs Kuppel-Soap zum Staffel-Finale die besten Werte des 2019er-Durchgangs. Das gilt auch für die 14- bis 49-Jährigen, wo “Bauer sucht Frau” mit 1,98 Mio. 14- bis 49-Jährigen und 21,4% ebenfalls den Tag gewann. Auch bei den 14- bis 59-Jährigen hieß die Nummer 1 des Tages “Bauer sucht Frau”: 3,12 Mio. Zuschauer entsprachen hier 19,8%. Den größeren Teil des Erfolges verdankt die Reihe dabei weiterhin den Frauen: Bei den 14- bis 59-Jährigen gab es im weiblichen Teil der Altersgruppe einen Marktanteil von 22,7%. Im Anschluss lief es auch für “Extra” noch exzellent: Bei den 14- bis 49-Jährigen erzielte das RTL-Magazin mit 1,13 Mio. Sehern einen Marktanteil von 19,0%.

2. Das ZDF punktet mit dem Drama “Winterherz”, ARD-Doku “Die Notregierung” interessiert nur 2 Millionen

Trotz der starken “Bauer sucht Frau”-Zahlen lief es auch im ZDF glänzend: 5,25 Mio. Menschen entschieden sich für das Drama “Winterherz – Tod in einer kalten Nacht”. Der Marktanteil lag damit bei 16,8%. Auf deutlich geringeres Interesse stieß erwartungsgemäß die sehenswerte Polit-Doku “Die Notregierung – Ungeliebte Koalition”, die Das erste lobenswerterweise um 20.15 Uhr zeigte: 2,07 Mio. sahen zu, der Marktanteil lag bei 6,6%. “Hart aber fair” erreichte im Anschluss ein größeres Publikum: 2,64 Mio. Menschen entsprachen ab 21.15 Uhr 9,4%. Zuschauer verloren hat um 22.15 Uhr die grandiose Sky-Serie “Der Pass” bei ihrer Free-TV-Premiere im ZDF: Nach 2,65 Mio. Menschen und 12,9% am Sonntag kam sie am Montag nur noch auf 1,84 Mio. und 10,7%.

3. ProSieben holt auch mit dem “Bye Bye Big Bang Theory”-Special nochmal Top-Quoten, Sat.1 versagt auch mit Krimi-Ersatzprogramm

Anzeige

Vor einer Woche endete die ProSieben-Hitserie “The Big Bang Theory”. Auch eine Woche später bescherte sie dem Sender aber nochmal Top-Quoten. Der Grund: das “Bye Bye Big Bang Theory”-Special um 20.15 Uhr. 1,60 Mio. 14- bis 49-Jährige sahen zu, der Marktanteil lag bei stolzen 17,1%. Die allererste Folge kam ab 20.45 Uhr zudem noch auf 1,32 Mio. und 13,4%. “Late Night Berlin” fiel später am Abend diesmal unter die 10%-Marke – mit 380.000 14- bis 49-Jährigen und 9,6%. Richtig mies lief der Abend hingegen für Sat.1: Der Film “Die Braut, die sich nicht traut”, den man statt eines weiteren Krimis ins Programm hievte, lief auch nicht besser, als es der Krimi wohl geschafft hätte: 470.000 junge Zuschauer entsprachen um 20.15 Uhr nur miserablen 5,4%.

4. kabel eins besiegt mit “Demolition Man” Vox und RTLzwei

Die Nummer 1 der zweiten Privat-TV-Liga hieß unterdessen kabel eins: 640.000 14- bis 49-Jährige bescherten “Demolition Man” einen starken Marktanteil von 7,1%, 430.000 ab 22.30 Uhr “John Rambo” sogar einen von 8,9%. Sowohl Vox, als auch RTLzwei konnten da nicht mithalten: Bei Vox kam “Goodbye Deutschland!” mit 470.000 nicht über blasse 5,7% hinaus, bei RTLzwei erreichte “Promis auf Hartz IV” mit 570.000 immerhin sehr ordentliche 6,1%. Auch “Hartes Deutschland” sprang ab 22.15 Uhr mit 300.000 und 5,8% noch über das Sender-Soll.

5. zdf_neo punktet mit “Barnaby”, Nitro mit “Cobra 11”

Zu den Gewinnern des Abends zählt erneut auch die zdf_neo-Krimi-Reihe “Inspector Barnaby”: 1,88 Mio. und 1,71 Mio. Leute sahen die beiden Folgen um 20.15 Uhr und 21.45 Uhr, die Marktanteile lagen damit bei gewohnt grandiosen 6,0% und 7,4%. Bei den 14- bis 49-Jährigen sind noch die Prime-Time-Zahlen von Nitro erwähnenswert: Zwei alte Folgen “Alarm für Cobra 11” liefen dort für 280.000 und 270.000 junge Menschen, die Marktanteile lagen jeweils bei 3,0%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. “Bauer sucht Frau” finde ich wirklich unterhaltsam und auch gut gemacht.

    Gleichzeitig zeigt die Sendung (ohne irgendwelche moralische Zeigefinger) ein ernstes Problem auf:

    Nicht nur, das viele Höfe schwer Nachfolger finden, diejenigen, die dann wirklich Bauer bleiben, finden auch nur schwer eine Frau, die auch Sonn- und Feiertags mit im Stall stehen will, von Urlaub mal ganz zu Schweigen, die Tiere müssen ja schliesslich absolut jeden Tag versorgt werden.

    Auch wenn es natürlich etwas populär aufbereitet ist, der Hintergrund ist schon ernst und die Bauern machen sich ja schliesslich nicht für die 1,50 Euro Gage so bekannt, so fern die suchen hauptsächlich wirklich eine Frau.

    Also schlecht ist die Sendung nicht.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia