Partner von:
Anzeige

ProSiebenSat.1 wird Verleger: TV-Konzern holt “Life after Football” als Hochglanz-Magazin nach Deutschland

Titelseiten von niederländischen Ausgaben von “Life after Football”
Titelseiten von niederländischen Ausgaben von "Life after Football" Fotos: Life after Football

7Sports, die Sportbusiness-Unit der ProSiebenSat.1 Group, holt die niederländische Marke "Life after Football" als crossmediales Magazin nach Deutschland. Dazu gehört auch das zweimonatliche Hochglanz-Printmagazin gleichen Namens, das im Februar 2020 erstmals erscheinen soll.

Anzeige

“Life after Football” will nach Unternehmensangaben die Lücke zwischen Fußballplatz und Mode, Kultur und Lifestyle schließen. “Life After Football” startet im Februar 2020 mit Website und Instagram-Account. Darüber hinaus wird es ein zweimonatliches Hochglanzmagazin geben. 7Sports plant nach dem niederländischen Vorbild “Life After Football” auch zu einer Event-Marke zu machen.

Zeljko Karajica, CEO von 7Sports: “Mit ‘Life After Football‘ bereiten wir Fußballgeschichten auf Hochglanzniveau auf. Hier geht es weniger um Tabellen und Platzierungen, sondern um die Menschen hinter ihrem Sport und ihren Leidenschaften auf und außerhalb des Platzes. Das crossmediale Magazin liefert Informationen, die der Fan normalerweise nicht bekommt. Die Marke passt perfekt zu 7Sports, weil wir sie durch unser Sport-Ökosystem in allen Richtungen weiter entwickeln können.”

Das Print-Magazin wird mit einer geplanten Auflage von 40.000 Exemplaren erscheinen, der Verkaufspreis beträgt acht Euro. Auf der Website und dem Instagram-Account werden die Geschichten des Magazins durch Videos oder Bildergalerien verlängert.

Anzeige

Ursprünglich gegründet wurde “Life After Football” 2006 von dem ehemaligen niederländischen Fußballprofi Regi Blinker und dem Unternehmer Soufian Asafiati. Zusätzlich zum medialen Auftritt – ebenfalls Print, Website und Instagram – finden in den Niederlanden regelmäßig Events mit den Stars, Sponsoren und Branchengrößen der Fußballszene statt.

swi

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia