Anzeige

Neue „NOZ“-Berlin-Korrespondentin: Rena Lehmann berichtet ab 2020 aus der Hauptstadt

Rena Lehmann Foto: NOZ

Die „Neue Osnabrücker Zeitung“ bekommt eine neue Korrespondentin für Berlin. Rena Lehmann übernimmt im Februar 2020 das Hauptstadt-Büro. Ihre Vorgängerin geht in Ruhestand.

Anzeige

Rena Lehmann arbeitet ab Februar kommenden Jahres für die „NOZ“ als neue Hauptstadtkorrespondentin. Sie löst Beate Tenfelde ab, die in Ruhestand geht. Dies gab der Verbund NOZ Medien am Mittwoch bekannt.

Die 42-Jährige war viele Jahre für die „Rhein-Zeitung“ tätig, zuletzt als bundespolitische Korrespondentin. Nach einer zweijährigen Elternzeit geht es nun in neuer Rolle nach Berlin. Die „NOZ“ berichtet von dort sowohl für den eigenen Verbund mit Titeln in vier Bundesländern (u.a. „Schweriner Volkszeitung“ und „Pinneberger Tageblatt“) als auch für externe Kunden.

Das Berliner Büro der „NOZ“ gehört zur gemeinschaftlichen Mantelredaktion des Verbundes von NOZ Medien und mh:n Medien.

tb

Anzeige