Anzeige

Weimer Media Group startet Bewegtbild-Sparte unter Leitung von Matthias Nieswandt

Weimer Media TV im EInsatz Foto: WMG

Am 1. Dezember startet die Weimer Media Group (WMG) des früheren „Welt“-Chefredakteurs und „Cicero“-Gründers Wolfram Weimer sowie von Christiane Goetz-Weimer eine eigene Bewegtbild-Sparte. Geleitet wird Weimer Media TV von Matthias Nieswandt, ehemals Sender- und Vermarktungschef beim Red Bull-Sender ServusTV Deutschland.

Anzeige

Sämtliche digitale Plattformen des Münchner Verlagshauses sollen mit aktuellem Bewegtbild aus Politik, Wirtschaft und der Finanzwelt versorgt werden. Nieswandt ist bereits seit 1. Januar 2019 als Chief Commercial Officer beim WMG für die Vermarktung und das Partnership-Management verantwortlich. „Bewegtbild optimiert unsere starken, etablierten Qualitätsmedien und erhöht mit diesem zusätzlichen Channel die Kommunikations- und Werbewirkung für unsere Partner und Werbekunden in qualitativer wie quantitativer Hinsicht“, sagt er und ergänzt: „Weimer Media TV wird zum wichtigen Baustein unserer Medienarchitektur. Erst durch Bewegtbild werden Entscheider zu Living Brands, die bei uns ausschließlich in Premium-Umfeldern mit Brand-Safety-Garantie gezeigt werden.“

Geplant ist aktuelle Berichterstattung über Wirtschaftskongresse, von Bundespressekonferenzen, Messen, Reportagen über DAX-Konzerne, Unternehmen des deutschen Mittelstandes sowie Interviews mit Spitzenpolitikern, Unternehmenslenkern, Wissenschaftlern und Medienmultiplikatoren. „Wir verstehen Mediageschäfte immer auch als 360-Grad-Partnerschaften mit unseren Kunden. Dafür ist die neue TV-Sparte die optimale Ergänzung unseres Portfolios“, erklären Christiane Goetz-Weimer und Wolfram Weimer, die Verleger der WMG.

In der WMG erscheinen das Debattenmagazin „The European“, die Unternehmerzeitung „WirtschaftsKurier“, die „Börse am Sonntag“ sowie „Anlagetrends“, aber auch das Satiremagazin „Pardon“. Die WMG ist außerdem Veranstalter von Konferenzen wie dem Ludwig-Erhard-Gipfel, dem SignsAward oder dem Mittelstandspreis der Medien im Rahmen der Frankfurter Marken Gala. Die Verlagsgruppe produziert auch Bücher sowie Unternehmermagazine und ist als Online-Publisher aktiv.

Anzeige