Anzeige

Starke Serien am Mittwochabend: guter Start für „Bonusfamilie“ und „Rampensau“

Steve Windolf, Anna Schäfer, Levis Kachel, Inez B. David, Fillin Mayer und Lucas Prisor (v.l.n.r.) in "Bonusfamilie" © BR/good friends Filmproduktion/MDR/SWR/Oliver Vaccaro

Zwei neue Serien-Eigenproduktionen schickten am Mittwochabend Das Erste und Vox ins Quotenrennen – und die erste Bilanz fällt positiv aus. Die ARD-Serie „Bonusfamilie“ gewann mit 3,93 Mio. Zuschauern und guten 13,2% die Prime Time im Gesamtpiblikum, landete mit 810.000 14- bis 49-Jährigen und 8,8% auch im jungen Publikum über dem Sender-Normalniveau. „Rampensau“ startete bei Vox mit 7,8% und 8,1% in der jungen Zielgruppe – ebenfalls über dem Soll.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. ARD-Serie „Bonusfamilie“ startet mit guten Quoten bei Jung und Alt

3,93 Mio. Leute interessierten sich am Mittwochabend für den Auftakt der ARD-Serie „Bonusfamilie“. Die beiden ersten Episoden, die Das Erste ab 20.15 Uhr am Stück zeigte, kamen damit auf einen Marktanteil von 13,2% und gewannen die Prime Time. Zum Vergleich: Normal waren in den jüngsten 12 Monaten für Das Erste 11,2%. Den Tagessieg holte sich zuvor die 20-Uhr-„Tagesschau“, die im Ersten 4,69 Mio. (16,1%) einschalteten. Im jungen Publikum landete „Bonusfamilie“ sogar noch klarer über dem Sender-Durchschnitt: Mit 810.000 14- bis 49-Jährigen erzielte der Serien-Auftakt starke 8,8%, normal waren für Das Erste in den jüngsten 12 Monaten 6,5%.

2. Guter Start für die Vox-Serie „Rampensau“ – mit aufsteigender Tendenz bei Folge 2

Auch die zweite neue Prime-Time-Serie lieferter am Mittwochabend gute Quoten ab: Jasna Fritz Bauer lockte als „Rampensau“ um 20.15 Uhr 710.000 14- bis 49-Jährige zu Vox, der Marktanteil lag damit bei 7,8%. Positiv für die Aussicht auf die kommenden Wochen: Bei Folge 2 um 21.05 Uhr ließ das Interesse nicht nach, sondern wuchs noch: 750.000 junge Menschen waren nun dabei, der Marktanteil lag bei 8,1%. Auch hier der Vergleich mit dem 12-Monats-Durchschnitt des Senders: Der liegt derzeit bei 7,0%. Im Gesamtpublikum landete „Rampensau“ hingegen im Sender-Mittelmaß – mit 1,34 Mio. Zuschauern und 4,5%, sowie 1,39 Mio. und 4,7%.

3. Kerners „Terra X“-Show kein großer Erfolg, RTLs Kelly-Family-Show floppt

Während die beiden neuen Serien am Mittwochabend gute Zahlen einfuhren, blieben zwei neue Shows hinter den Erwartungen zurück. Im ZDF lief „Unsere Schätze – Die große ‚Terra X‘-Show“: Johannes B. Kerner begrüßte um 20.15 Uhr 3,55 Mio. Zuschauer, der Marktanteil von 12,2% ist nicht schlecht, liegt aber unter dem ZDF-Normalniveau. Bei den 14- bis 49-Jährigen lief es ebenfalls unspektakulär – mit 530.000 Sehern und 5,8%. Deutlich mehr erwartet haben sich garantiert auch die RTL-Macher von ihrer Show „The Kelly Family – 25 Jahre Over the Hump“: 810.000 14- bis 49-Jährige entsprachen hier nur einem viel zu blassen Marktanteil von 9,1%, im Gesamtpublikum gab es mit 2,23 Mio. Zuschauern und 7,7% immerhin halbwegs solide Zahlen.

4. „9-1-1 Notruf L.A.“ und „The Taste“ steigern sich auf Bestzahlen

Die Schwäche von RTL nutzte am Mittwochabend ProSieben und Sat.1: Dort gab es für die Prime-Time-Programme deutlich bessere Zahlen als zuletzt. So erzielten die beiden vorerst letzten Episoden der ProSieben-Serie „9-1-1 Notruf L.A.“ mit 10,2% und 10,9% die besten Marktanteile der gesamten beiden Staffeln. 940.000 und 970.000 14- bis 49-Jährige sahen zu – Marktführerschaft in der Prime Time. „The Taste“ schalteten bei Sat.1 unterdessen 740.000 junge Menschen ein, der Marktanteil von 8,9% war hier der beste der aktuellen Staffel, nachdem es zuletzt meist nur um die 7% gab.

5. „Dr. Dago“ bei RTLzwei ohne Quotenglück, kabel eins sehr stark mit „Anschlag“ und „Ausnahmezustand“

Unter den Erwartungen blieb am Mittwochabend eindeutig RTLzwei: „Dr. Dago – Held der Kinderklinik“ kam bei der Premiere mit 420.000 14- bis 49-Jährigen nur auf 4,6%, „Hier und jetzt“ erzielte im Anschluss mit 320.000 jungen Zuschauern sogar nur 3,6%. Deutlich besser lief es bei kabel eins: „Der Anschlag“ interessierte um 20.15 Uhr 600.000 14- bis 49-Jährige, der „Ausnahmezustand“ ab 22.50 Uhr noch 330.000. Die Marktanteile der beiden Filme lagen damit bei hervorragenden 7,1% und 9,1%. Top-Quoten gab es auch wieder für „Dr. House“ bei Super RTL: Um 22.05 Uhr entsprachen 320.000 junge Zuschauer 4,9%.

Anzeige