Partner von:
Anzeige

ARD, Bertelsmann, RMS, OMR, radio.de, Springer, Audible, Spotify und andere starten den Deutschen Podcast Preis

Deutscher_Podcast_Preis.jpg

Eine illustre Runde an Medien-Unternehmen, -Verbänden und -Organisationen bringt einen neuen Preis für das Boom-Genre Podcast an den Start: Am 19. März 2020 wird in Berlin erstmals der Deutsche Podcast Preis verliehen - in sechs Kategorien. Ziel: "die renommierteste nationale Auszeichnung der aufstrebenden Audio-Genre in Deutschland werden".

Anzeige

Zu den Initiatoren des neuen Preises gehören “die Bertelsmanns Podcast-Plattform Audio Now, die Vermarkter AS&S Radio sowie RMS Radio Marketing Service, der Bayerische Rundfunk und Deutschlandradio, der Gattungsverband Radiozentrale, Podstars by OMR, die Audio-Plattform radio.de, Axel Springer sowie die Amazon-Tochter Audible, der Audio Streaming Service Spotify, SevenOne AdFactory und Acast. Zudem ist der Podcastverein Schirmherr des Publikums-Votings”, so die Start-Pressemitteilung.

Ab sofort sind Einreichungen für den Preis möglich. Ausgezeichnet werden die Besten in den Kategorien:

  • Bestes Skript / Beste(r) Autor*in
  • Beste(r) Interviewer*in
  • Bestes Talk-Team
  • Beste Produktion
  • Beste(r) Newcomer*in
  • Beste journalistische Leistung
  • Anzeige

Zudem gibt es einen “Publikumspreis / Beste Unterhaltung”. Besonderheit: Um einen Podcast für den Deutschen Podcast Preis einzureichen, muss eine Begründung mitgeliefert werden – als Audiodatei. Zudem soll ein “maximal fünfminütigen Zusammenschnitt einiger Highlights des entsprechenden Podcasts” mitgeschickt werden. Einsendeberechtigt sind Personen und Organisationen, die an dem einzureichenden Podcast mitgewirkt haben, so die Initiatoren. Eine Jury “aus Personen mit ganz eigenen Erfahrungen und echter Expertise in der Audiowelt” soll dann über die Preise entscheiden.

Erstmals verliehen wird der Deutsche Podcast Preis dann am 19. März ab 19 Uhr im Berliner Festsaal Kreuzberg. Alle weiteren Informationen zum Preis und Prozedere gibt es ab sofort und in Zukunft auf der frisch gestarteten Website.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia