Anzeige

Klaas Heufer-Umlauf startet mit „Baywatch Berlin“ einen eigenen Podcast

Ohne einen eigenen Podcast scheint es heute nicht mehr zu gehen: Nun steigt auch Entertainer Klaas Heufer-Umlauf in dieses Geschäft ein. Am 22. November erscheint die erste Folge des Formats „Baywatch Berlin“, das er gemeinsam mit seinen Kollegen Jakob Lundt und Thomas Schmitt aufnimmt.

Anzeige

Am Freitag feiert Klaas Heufer-Umlauf die Podcast-Premiere seines eigenen Formats. Gemeinsam mit seinen Kollegen aus dem „Late Night Berlin“-Team, Jakob Lundt und Thomas Schmitt, erscheint „Baywatch Berlin“ auf allen gängigen Streaming-Plattformen, wie Heufer-Umlauf in der neuesten Ausgabe seiner TV-Sendung mitteilte.

In einem Tweet wird der Podcast wie folgt beschrieben: „Ein Podcast, in dem drei Medienheinis mit brüchigen Fistelstimmen und solidem Realschul-Background unsere komplizierte Welt verstehen wollen, und ihre Erkenntnisse ungefiltert an die nachfolgenden Generationen weitergeben.“ Laut Ankündigung werde Heufer-Umlauf „wirr vor sich hin brabbeln“ und dabei von Lundt und Schmitt gelegentlich unterbrochen.

Das neue Format produziert die Studio Bummens GmbH, hinter der auch das Management des Entertainers steht. Das Studio verantwortet unter anderem „Das kleine Fernsehballett“ mit Sarah Kuttner und Stefan Niggemeier sowie „Paardiologie“ von Charlotte Roche und ihrem Mann. Zusammengearbeitet wird dabei mit „Late Night Berlin“ und der AdFactory, dem Podcast-Label von ProSiebenSat.1, das dann auch die Vermarktung übernimmt.

tb

Anzeige