Partner von:
Anzeige

Fast 10 Mio. sehen “Die Pfalz von oben”: nur der Münster-“Tatort” war seit Januar stärker

Ben Becker und Ulrike Folkerts im “Tatort: Die Pfalz von oben”
Ben Becker und Ulrike Folkerts im "Tatort: Die Pfalz von oben" © SWR/Jacqueline Krause-Burberg

Starker "Tatort" mit starker Quote: Der neueste Fall für Lena Odenthal lief am Sonntagabend bei 9,94 Mio. Menschen. Nur zwei Münster-"Tatorte" erreichten seit Januar ein noch größeres Publikum. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen gewann der Krimi den Sonntag, lag um 20.15 Uhr auch deutlich vor "Doctor Strange" und "Ninja Warrior Germany".

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Sonntag (und Freitag und Samstag) wissen müssen:

1. Lena Odenthal holt die drittbeste “Tatort”-Zuschauerzahl seit Januar

9,94 Mio. Menschen (Marktanteil: 27,6%) schalteten am Sonntagabend also den “Tatort: Die Pfalz von oben” ein, in dem Lena Odenthal einen Polizisten, gespielt von Ben Becker, wieder traf, der schon in ihrem dritten Fall vor mehr als 28 Jahren dabei war. Die 9,94 Mio. sind nicht nur für Odenthal-Verhältnisse eine starke Zahl, es ist sogar die beste “Tatort”-Zuschauerzahl seit Januar – wenn man die beiden Münster-“Tatorte” aus dem März und November nicht mitzählt, die mit 13,58 Mio. und 12,64 Mio. über allen schweben. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann der Krimi ebenfalls den Tag, mit 2,35 Mio. (20,0%) gab es auch hier eine Top-Quote, allerdings keine so extreme wie im Gesamtpublikum. Seit Januar gab es hier mehrere “Tatorte” mit noch besseren Zuschauerzahlen.

2. Die Formel 1 knackt die 5-Mio.-Marke, “Terra X” die 4-Mio.-Marke

Um 20.15 Uhr kam das ZDF mit “Marie fängt Feuer” dem “Tatort” am nächsten: 3,95 Mio. sahen den Film, der Marktanteil lag bei 11,0%. Zwischen die beiden 20.15-Uhr-Programme schoben sich allerdings noch eine Reihe von Sendungen mit mehr Zuschauern. So schalteten die 20-Uhr-“Tagesschau” im Ersten 7,05 Mio. / 20,5%) ein, die Formel 1 bei RTL sahen ab 18.15 Uhr 5,01 Mio. Fans (17,3%). Obwohl die WM längst entschieden ist und die Rennserie in diesem Jahr auch wieder bei Sky läuft, ist das eine deutlich stärkere Zahl als vor einem Jahr beim Brasilien-Grand-Prix. Um 19.30 Uhr sahen zudem 4,22 Mio. Menschen (12,8%) “Terra X: Faszination Erde – mit Dirk Steffens”, mehr also, als den nachfolgenden Film.

3. “Doctor Strange” stärkster “Tatort”-Konkurrent im jungen Publikum, “Dancing on Ice” stürzt ab

Bei den 14- bis 49-Jährigen, wo der “Tatort” wie oben beschrieben mit 2,35 Mio. und 20,0% den Sonntag gewann, kam ProSieben dem Krimi um 20.15 Uhr am nächsten. 1,55 Mio. junge Menschen entschieden sich dort für “Doctor Strange”, der Marktanteil lag bei sehr guten 14,1%. RTL folgt mit der Formel 1 (1,22 Mio. / 14,0%) und dem “Ninja Warrior Germany – 4 Nationen Special” (1,20 Mio. / 11,4%) dahinter. Auch Sat.1 knackte die Mio.-Marke, allerdings nicht in der Prime Time, sondern vorher mit “Hochzeit auf den ersten Blick” (1,19 Mio. / 14,7%) und den “Sat.1 Nachrichten” (1,15 Mio. / 11,0%). Um 20.15 Uhr ging es hingegen deutlich bergab: Nachdem es bei der Staffel-Premiere am Freitag mit 750.000 14- bis 49-Jährigen und 9,8% noch recht ordentliche Zahlen gab, stürzte die zweite Show mit 700.000 jungen Zuschauern auf nur noch 7,0% ab – viel zu wenig für eine solch aufwändige Show. Für ProSieben lief es übrigens nach 22 Uhr noch besser: “John Wick” fand ab 22.35 Uhr 870.000 14- bis 49-Jährigen Interessenten, der Marktanteil lag bei grandiosen 17,4%.

Anzeige

4. “Grill den Henssler” mit “Kids-Special” nicht ganz so stark wie in den vorigen Wochen

Ein paar Zuschauer und Marktanteile verloren hat im Vergleich zu den Vorwochen die Vox-Show “Grill den Henssler”: 710.000 14- bis 49-Jährige sahen ab 20.15 Uhr das “Kids-Special”, der Marktanteil lag bei 7,7%. Ein ordentlicher Wert, aber einer, der erstmals seit drei Wochen unter 8% liegt. RTLzwei kam mit “Miss Bodyguard” unterdessen auf 610.000 14- bis 49-Jährige und solide 5,3%, mit “Natürlich Blond!” danach auf 480.000 und tolle 6,8%. Bei kabel eins blieb “Unser Bahnhof” mit nur 450.000 jungen Zuschauern bei unschönen 4,0% hängen.

5. Starker Freitagabend für “Bin ich schlauer als Günther Jauch?”, der Fußball dominiert den Samstag

Nachgereicht noch die wichtigsten Zahlen vom Freitag und Samstag: Am Freitag knackten fünf Sendungen die 4-Mio.-Marke. “Der Kriminalist” vom ZDF gewann den Tag mit 4,43 Mio. Sehern und 15,4% vor der 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten mit 4,21 Mio. und 15,2%, der “heute-show” mit 4,14 Mio. und 17,5%, der “SOKO Leipzig” mit 4,13 Mio. und 14,5%, sowie dem ARD-Film “Billy Kuckuck – Eine gute Mutter” mit 4,09 Mio. und 14,2%. Bei den 14- bis 49-Jährigen hatte die RTL-Show “Bin ich schlauer als Günther Jauch?” die Nase vorn, mit 1,30 Mio. jungen Zuschauern erzielte sie einen Top-Marktanteil von 18,2%. Auch insgesamt war sie für RTL-Verhältnisse ein Erfolg – mit 3,09 Mio. Sehern und 12,5%. ProSieben kam bei den 14- bis 49-Jährigen mit “Pirates of the Caribbean – Am Ende der Welt” auf 840.000 Zuschauer und 11,6%, “Dancing on Ice” bei Sat.1 wie oben beschrieben auf 750.000 und 9,8%.

Am Samstag dominierte der Fußball den Abend bei Jung und Alt: 8,16 Mio. und 8,99 Mio. Fans sahen die beiden Halbzeiten des EM-Qualifikationsspiels Deutschland-Weißrussland bei RTL, die Marktanteile lagen bei 26,6% und 31,9%. Stärkster Prime-Time-Konkurrent war der ARD-Film “Mein Schwiegervater, der Camper” mit angesichts der Konkurrenz erstaunlich guten 4,83 Mio. und 16,1%. Das ZDF erreichte mit einer “Ein starkes Team”-Wiederholung 3,71 Mio. Menschen und 12,3%. Bei den 14- bis 49-Jährigen gewannen die beiden Fußball-Halbzeiten mit 2,65 Mio. und 2,66 Mio. Zuschauern, sowie 30,4% und 32,1%. ProSieben kam hier als stärkster Prime-Time-Konkurrent auf genau 1,00 Mio. Seher für “Die Schadenfreundinnen”, der Marktanteil lag bei guten 11,9%. Sat.1 hingegen blieb mit 590.000 und 7,1% für “Nachts im Museum – Das geheimnisvolle Grabmal” unter dem Soll.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia