Anzeige

Ströer steigert Umsatz im dritten Quartal und wird beim Jahresziel konkreter

Foto: Ströer

Der Werbevermarkter Ströer hat seine Umsatzprognose für das laufende Jahr angesichts gut laufender Geschäfte mit Außenwerbung am oberen Ende der Zielspanne festgesteckt. Vor dem Hintergrund des starken Auftragseingangs für das vierte Quartal erwarte er für das Gesamtjahr nun ein organisches Umsatzwachstum „am oberen Ende“ der kommunizierten Spanne von 3 bis 7 Prozent, sagte Ströer-Chef Christian Schmalzl laut Unternehmensmitteilung am Mittwoch in Köln.

Anzeige

Im dritten Quartal stiegen die Erlöse des Kölner Unternehmens im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um gut 3 Prozent auf 399,2 Millionen Euro. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) legte dabei um rund viereinhalb Prozent auf 132,8 Millionen Euro zu. Unter dem Strich kam ein bereinigter Gewinn von 42,4 Millionen Euro heraus. Unbereinigt belief sich das Nettoergebnis auf 15,5 Millionen Euro, nach 21,7 Millionen ein Jahr zuvor.
dpa

Anzeige