Partner von:
Anzeige

Neue Struktur beim Berliner Verlag: Langjähriger Geschäftsführer Jens Kauerauf gibt Posten ab

Jens Kauerauf
Jens Kauerauf

Das Unternehmer-Ehepaar Silke und Holger Friedrich räumt weiter mit der unternehmerischen Vergangenheit des Vorbesitzers DuMont auf. Die Investoren planen, den Berliner Verlag schlanker aufzustellen. Demnach soll das Printhaus in mehrere Segmente aufgespalten werden. Damit wollen die neuen Eigentümer schlagkräftiger am Markt agieren. Im Zuge des Eigentümerwechsels gibt auch der langjährige Geschäftsführer, Jens Kauerauf, seine Positionen im Unternehmen auf.

Anzeige

Das Unternehmer-Ehepaar Silke und Holger Friedrich treibt die Neuausrichtung des Berliner Verlags voran. So erwägen beide Investoren, die Zahl von 24 Einzelgesellschaften bei den Printunternehmen zu verringern. “Ziel ist, effizientere Strukturen zu schaffen, die geänderte Arbeitsweisen unterstützen und nicht behindern”, erklärt Holger Friedrich gegenüber MEEDIA. Demnach soll das Unternehmen künftig in mehrere Segmente aufgespalten werden. Dazu gehören unter anderem “marktorientierte Segmente, Redaktionen sowie Logistik und Distribution”, die laut Friedrich “angemessen Berücksichtigung finden”. Doch die endgültige Struktur stehe noch nicht fest. Zunächst soll hierüber mit dem Management, den Sozialpartnern und den Mitarbeitern gesprochen werden.

Damit würden die neue Eigentümer organisatorisch einen Schlussstrich unter die Ära ziehen, die von den früherem Eigentümer, der Kölner DuMont Gruppe, geprägt war. Doch das ist nicht die einzige Maßnahme, um die bisherige unternehmerische Vergangenheit aufzuarbeiten. Ein weiterer Schritt ist, dass der langjährige Geschäftsführer des Berliner Verlags, Jens Kauerauf, seine Positionen abgibt. Dies erfolgt im Zuge der Ernennung des ehemaligen “stern”- und “Berliner Zeitung”-Chefredakteurs Michael Maier zum neuem Herausgeber der “Berliner Zeitung” und zum Geschäftsführer des Berliner Verlags (MEEDIA berichtete). “Freitag voriger Woche erfolgte der legale Wechsel, seitdem erfolgen Ernennungen und Abberufungen im Zusammenhang der Entflechtungen. Im Verlauf der nächsten Tage werden die Namen zu den einzelnen Firmen nach Eintragung im Handelsregister angepasst. Konkret bedeutet dies, dass Herr Kauerauf abberufen und Dr. Maier und meine Person ernannt werden”, erklärt Friedrich.

Anzeige

Kauerauf bleibt laut Friedrich beim Kölner Verlagshaus DuMont. “Herr Kauerauf war und ist leitender Angestellter bei DuMont und gleichzeitig verantwortlicher Geschäftsführer in diversen Tochterunternehmen des Berliner Verlages. Es bestand die Option, dass Herr Kauerauf aus dem DuMont-Umfeld in das Berliner Umfeld wechselt. Von dieser Option wird kein Gebrauch gemacht und Herr Kauerauf verbleibt in der DuMont-Gruppe.” Der Manager hatte die unternehmerischen Geschicke des Berliner Verlags zuletzt als Geschäftsführer begleitet. Dazu hatte DuMont Kauerauf im September 2015 berufen. Er folgte damals auf Stefan Hilscher, der das Haus nach mehr als acht Jahren zum gleichen Zeitpunkt verließ. Der studierte Volkswirt war im April 2013 zum Berliner Verlag gestoßen, zunächst als Geschäftsführer des “Berliner Abendblatts”. Ein Jahr später übernahm er zusätzlich die BZV Vermarktung. Vor seinem Wechsel zum Berliner Verlag war er unter anderem Anzeigenleiter bei der zu Gruner + Jahr gehörenden “Financial Times Deutschland”.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia