Partner von:
Anzeige

Sieben neue Shows, vier Fortsetzungen: Snapchat präsentiert Herbstprogramm mit RTLzwei, “funk” & Co.

meedia-snapchat-compressed.jpg

Mit sieben Shows und vier Fortsetzungen kommt das Herbstprogramm von Snapchat daher. Neben RTLzwei und "funk" produzieren auch Mediakraft und OneFootball neue Sendungen im Hochkantformat.

Anzeige

Elf deutsche Shows bringt Snapchat diesen Herbst im Discover-Bereich an den Start. Neben vier Fortsetzungen bereits etablierter Formate gibt es sieben neue Sendungen. Mit dabei sind RTLzwei, “Spiegel” mit dem Millennial-Ableger “Bento”, “Bild”, “funk”, Mediakraft, Cormes, Media Partisans, One Football und Tastemade.

Umweltschutz, Life Hacks und Fußball im Fokus

Auf das Thema Umweltschutz setzt “funk” mit “Ozon”: Darin führen drei Moderatoren “durch lebensnahe Ideen für mehr Nachhaltigkeit im eigenen Alltag”, heißt es in der Beschreibung. Außerdem produziert das junge öffentlich-rechtliche Angebot mit “Phil Laude”, Ex-Mitglied des Y-Titty-Trios, eine Comedy-Sendung.

“Krasse Schule – Die jungen Lehrer” heißt die Daily-Soap von RTLzwei, die bereits über verschiedene Kanäle ihre vor allem jungen Zuschauer findet. Nun gibt es das Format künftig im Hochkant-Modus, in dem fünf Nachwuchslehrer und die Schüler einer fiktiven Kölner Gesamtschule begleitet werden.

Mediakraft setzt dagegen auf eine Show namens “So geht das!”, in dem in kurzen Videos sogenannte Life Hacks auf ihren tatsächlichen Nutzen geprüft werden. Aufs gleiche Thema setzt Media Partisans: Der Social-Media-Publisher produziert ab Herbst das Format “Geniale Tricks”. Abgerundet wird das Angebot durch die von Cormes betriebene Kochsendung “Club of Cooks” in Kooperation mit Vidclubs und die Sportnachrichtensendung “Onefootball Deutschland Daily News” vom Anbieter OneFootball. Dort sollen laut Beschreibung aktuelle Themen aus der Fußballwelt, Transfergerüchte und die neuesten Ergebnisse besprochen werden. Die Firma hat mit “What the Fussball” bereits ein weiteres Format auf der Plattform. 

Anzeige

“Bild” und “Spiegel” führen Shows weiter

Auf eine Fortsetzung eines schon etablierten Formats setzt dagegen die “Bild” mit “Crunchtime”. Die NBA-Highlight-Show wird nach der ersten Staffel in eine nächste Runde geschickt und in Staffel 2 die aktuelle Saison der nordamerikanischen Basketballliga begleiten. Unter der Axel-Springer-Marke laufen bereits andere Shows wie “Bild Fußball” und “Drive”. “Der Spiegel” setzt mit “Bento Mic Drop” auf ein Meinungsformat, das nun in die fünfte Staffel geht. Zudem erhalten Snapchat-Nutzer Nachfolger der Soap-Opera “iam.serafina” (“funk”) und der Sendung “Foodporn” (Tastemade).

Zu den Medienpartnern im Shows-Bereich zählen Medien wie Brainpool, Vice, Sky Sports oder auch “Bunte”. Auch international sind mit “Le Monde”, “The Telegraph”, NBC, VG (Norwegen) und Sky News namhafte Marken an Bord. Vor allem die junge Zielgruppe zwischen 13 und 24 Jahren ist für die produzierenden Medienhäuser von Interesse. Mehrere Hunderttausend Nutzerinnen und Nutzer können mit den Formaten bisweilen erreicht werden (MEEDIA berichtete).

tb

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia