Partner von:
Anzeige

“Das Literarische Quartett”: Gastgeber Volker Weidermann verlässt ZDF-Sendung nach vier Jahren

Volker Weidermann bei der Aufzeichnung der Sendung auf der Frankfurter Buchmesse.
Volker Weidermann bei der Aufzeichnung der Sendung auf der Frankfurter Buchmesse. Foto: ZDF/Steffen Matthes.

Prominenter Abgang beim ZDF: Volker Weidermann, Gastgeber bei "Das Literarische Quartett", beendet sein Engagement in der Sendung zum Ende des Jahres. Die Ausgabe am 6. Dezember wird seine letzte sein. 

Anzeige

Weidermann war vier Jahre lang Gastgeber der wieder aufgelegten Literatur-Sendung im ZDF. Diese wurde einst von Literaturkritiker Marcel Reich-Ranicki ins Leben gerufen. “Es war eine große Freude, die Sendung in neuer Konstellation wieder aufleben zu lassen. Jetzt möchte ich mich wieder ganz aufs Schreiben, auf meine Arbeit als Literaturkritiker beim ‘Spiegel’ und als Buchautor konzentrieren”, erklärte der Journalist seinen Schritt.

Anne Reidt, ZDF-Kulturchefin, betonte in der Mitteilung zur Personalie, dass die Sendung “in neuer Konstellation fortgeführt” werde. Über die mögliche Nachfolge teilte der Sender vorerst nichts mit. Weidermann wird am 6. Dezember zum letzten Mal “Das Literarische Quartett” moderieren. Gast wird Schauspieler und Schriftsteller Matthias Brandt sein.

Anzeige

tb

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Ist ja ein sympatischer Kerl, aber er kann absolut nicht frei reden. Ob er wenigstens gut schreiben kann …, nun ja, da gibt es geteilte Meinungen. Die Literatur war im “Spiegel” jedenfalls schon mal aufregender vertreten.

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia