Partner von:
Anzeige

Apple-Managerin Claire Midwood wird neue CEO vom Online-Erotikshop Amorelie

Claire Midwood (l.) und Lea-Sophie Cramer
Claire Midwood (l.) und Lea-Sophie Cramer Foto: Amorelie

Lea-Sophie Cramer, Gründerin den Online-Erotik-Shops AMorelie, gibt ihren Posten als CEO Ende 2019 nach sieben Jahren ab und wechselt in den Beirat. Neue CEO wird Claire Midwood, bisher Managing Director bei Apple und langjährige Adidas Markenverantwortliche. Amorelie gehört zu ProSiebenSat.1.

Anzeige

Ihre Unternehmensanteile behält Lea-Sophie Cramer auch nach dem Wechsel. In den vergangenen zwei Jahren verantwortete Claire Midwood als Managing Director Channel am Hauptsitz von Apple im Silicon Valley, wie sich der iPhone-Hersteller als Marke  in nicht unternehmenseigenen Kanälen präsentiert. Darüber hinaus entwickelte und leitete sie die Apple Customer Journey sowohl im digitalen als auch im Filialumfeld. Bevor sie zu Apple kam, arbeitete sie für Adidas.

Weitere Personalien: Ende 2019 wird Lia Grünhage, CMO und Geschäftsführerin, Amorelie nach fünf Jahren verlassen, um im Bereich der Reproduktionsmedizin zu gründen. Uwe Glander, bisher Direktor der NuCom Group und seit April 2019 Interims-CCO bei Amorelie, wird als CCO und Geschäftsführer einen festen Platz im Unternehmen einnehmen. Talip Yenal bleibt CFO und Geschäftsführer. Claire Midwood und Uwe Glander steigen am 1. November 2019 in die Geschäftsführung ein.

Anzeige

Amorelie ist Teil der NuCom Group, in der ProSiebenSat.1 sein Commerce-Geschäft mit zehn Portfoliounternehmen bündelt. Dazu gehören neben Amorelie Aroundhome, billiger-mietwagen.de, Flaconi, die Jochen Schweizer mydays Group, moebel.de, die Parship Group mit Parship, ElitePartner und eharmony sowie Stylight, Verivox und WindStar Medical. 2018 hat die NuCom 831 Mio. Euro erwirtschaftet.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia