Partner von:
Anzeige

Zugang zum Digitalarchiv: “FAZ” kooperiert mit amerikanischen Forschungsbibliotheken

meedia-gebaude-faz-c-pa-48802781_lay.jpeg
© Picture Alliance

Die "FAZ" hat einen Rahmenvertrag mit dem in Chicago ansässigen Center for Research Libraries (CRL) geschlossen. Dies hat der Verlag am Donnerstag mitgeteilt. Durch die Kooperation erhalten Forschungsbibliotheken in Nordamerika Zugang zum digitalen Archiv der "FAZ".

Anzeige

Das CRL ist ein internationales Konsortium aus über 200 Forschungsbibliotheken in den USA und Kanada, die an Universitäten und Colleges angegliedert sind oder unabhängig geführt werden. Dazu zählen Universitäten wie Harvard, Princeton und Stanford.

Die deutsche Tageszeitung ist über ihren gesamten Erscheinungszeitraum seit der Gründung 1949 digital erschlossen. Wissenschaftliche und öffentliche Bibliotheken im deutschsprachigen Raum haben bereits seit einigen Jahren Zugriff darauf, um die Daten für Recherchen und Forschung zu verwenden.

Greg Eow, Präsident des CRL, sagt dazu: “Die CRL-Community weist schon lange mit Nachdruck darauf hin, dass der Zugang zu Nachrichtenquellen einen zentralen Schwerpunkt unserer Arbeit darstellt. Durch die Kooperation wird Wissenschaftlern und Studenten die ganze Breite an aktuellen Informationen zur Verfügung gestellt. So werden wir einem zentralen Bedarf von Forschungseinrichtungen im 21. Jahrhundert gerecht.”

Anzeige

tb

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia