Partner von:
Anzeige

Gabor Steingart kündigt Media Pioneer Nachrichtenportal für Frühjahr 2020 an

Gabor Steingart
Gabor Steingart Screenshot: Media Pioneer

Dass "Mr. Morning Briefing", Gabor Steingart, mit seinem Medien Startup Media Pioneer auch eine Website plant, war bekannt. Jetzt hat Steingart in seinem Newsletter einen ungefähren Starttermin verraten: Im Frühjahr 2020 soll das Nachrichten-Portal online gehen. Gleichzeitig gibt es Einblicke in den Bau des Redaktionsschiffes.

Anzeige

“Die Redaktion unter Leitung von Michael Bröcker wird derzeit aufgebaut, die Technologie konzipiert und installiert, so dass wir Sie im Frühjahr 2020 über ein neues Nachrichtenportal rund um die Uhr informieren können – unabhängig von politisch besetzten Aufsichtsräten und frei von kommerzieller Werbung”, schreibt Steingart im “Morning Briefing”. Bröcker kam von der “Rheinischen Post” als Chefredakteur zu Media Pioneer.

Screenshot: Media Pioneer

Er schreibt nun auch ein “Logbuch“, das den Bau-Fortschritt des Redaktionsschiffs Pioneer One begleitet. In einem ersten Beitrag geht es um einen Besuch von Steingart, Bröcker und der Projektverantwortlichen Chelsea Spieker bei der Lux-Werft in Niederkassel: “Der Rumpf des Schiffes ist fertig, so dass Media-Pioneer-Gründer Gabor Steingart, Projektleiterin Chelsea Spieker und Geschäftsführer Ingo Rieper erstmals in den 40 Meter langen Stahlkörper hineinklettern konnten, um die Ausmaße ihrer künftigen Wirkungsstätte zu inspizieren.”

Das Schiff soll ab Mai 2020 im Regierungsviertel Berlins auf der Spree fahren und Hauptsitz der Redaktion sein. Dafür wird ein Newsroom, ein Podcast- und TV-Studio sowie ein Konferenzraum eingebaut. Maximal 200 Personen können sich an Bord aufhalten, das Oberdeck ist für maximal 100 Personen ausgelegt. Hier gibt es absenkbare Metallschirme, eine Getränkestation und Tafel-ähnliche Tische, so dass das Oberdeck als Freiluft-Bühne für Gesprächsformate der Redaktion und als Kulisse für Live-Übertragungen und Nachrichtensendungen dienen kann.

Anzeige

Zu Wasser gelassen werden soll die Pioneer One bereits im Mai 2020. Danach macht sich das Schiff auf seinen Weg nach Berlin. Wer Steingart kennt, weiß, dass er gewiss schon Pläne hat, die Reise seines Redaktionsschiffs publizistisch und mit Events zu begleiten.

swi

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Solange inhaltlich weiter Regierungspropaganda betrieben wird und Steingart sich so penetrant in den Mittelpunkt stellt, zweifle ich den Erfolg des Projektes an.

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia