Partner von:
Anzeige

Mission Lebensfreude: RTLplus bekommt umfassendes Redesign verpasst

Eloy de Jong ist eines der Sendergesichter von RTLplus
Eloy de Jong ist eines der Sendergesichter von RTLplus Foto: TVNOW / Ruprecht Stempell

Nach dem Senderstart am 4. Juni 2016 bekommt RTLplus erstmals ein umfassendes Redesign verpasst. DasGesamtbild soll "jünger, frischer und moderner" wirken, ohne die  Zielgruppe der Frauen ab 40 Jahre aus den Augen zu verlieren.

Anzeige

Ziel des neuen Corporate Designs sei es, mit Hilfe eines leichteren Erscheinungsbildes und einer Farboptimierung des Sender-Logos, mehr Lebensfreude in den Senderlook zu bringen, heißt es in einer Mitteilung der Mediengruppe RTL.

Auch das Logo wird modernisiert und erhält einen reduzierteren, klaren Look mit fließendem Farbverlauf “Wir lösen uns von einer 3D-Umsetzung mit Glossy-Wirkung. Schriftzug, Claim und Audio-Kennung behalten wir bei, somit wird erreicht, dass der erarbeitete Bekanntheitsgrad der Marke RTLplus nicht geschwächt wird.“, sagt Holger Sum, Leitung Marketing, Markenteam Multichannel.

Die Trailerverpackung mit neu interpretierter Corporate-Wave erscheint in neuer Farbgebung. Gestaltungselemente wie Opener, Tagesinsert und Schlussmaskierung behalten ihre gewohnten Positionen und Typografien, erscheinen jedoch in neuer Farbigkeit und angepassten Schriftgrößen.

Anzeige

Zu den Gesichtern der Werbetrenner und Station ID’s. werden Beatrice Egli und Eloy de Jong, die ab 6. November, 20.15 Uhr die neue RTLplus Show “Ich find Schlager toll” präsentieren, sowie Angela Finger-Erben, Wolfram Kons, die Küchenmeister Ludwig Heer, Andrea Schirmaier-Huber und der Kochspezialist Ronny Loll.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia