Partner von:
Anzeige

#trending: Alphonso Williams und der Tod, Horst Seehofer und die Gamer, “Fortnite” und das schwarze Loch, Eliud Kipchoge und die 2-Stunden-Marke

jens-newsletter-trending-meedia-optik.jpg

Guten Morgen! Nochmal gut gegangen. Gut, dass der Gegner gestern abend nur Estland hieß. Gegen bessere Teams hätte eine solche Leistung sicher nicht gereicht. Ein Hinweis in eigener Sache noch: Die nächste #trending-Ausgabe finden Sie wegen beruflicher und privater Reisen erst in acht Tagen in Ihrer Inbox, also am Dienstag, den 22. Oktober.

Anzeige

#trending // Alphonso Williams und der Tod

Das Thema, das am Sonntag besonders viele Social-Media-Nutzer in Deutschland bewegt hat, war der Tod des ehemaligen “Deutschland sucht den Superstar”-Gewinners Alphonso Williams. Der 57-Jährige starb am Samstag an den Folgen einer Krebs-Erkrankung. Williams war 2017 der bislang älteste Gewinner der RTL-Casting-Show, landete im Anschluss aber wie so viele andere Sieger solcher Sendungen nur mit einer Single und einem Album in den Charts. Dennoch bewegte der Tod nun viele Musik- und TV-Fans.

“Bild” erreichte mit der Meldung, die am Sonntagnachmittag bekannt wurde, bis in den Abend hinein 72.600 Facebook- und Twitter-Interaktionen, die Headline lautete “Nach Krebs-Diagnose – DSDS-Sieger Alphonso Williams ist tot“. “Promiflash” kam mit “Eilmeldung: Nach Krebs-Diagnose – Alphonso Williams ist tot” auf 29.300 Reaktionen, “Focus Online” mit “Litt an Krebs – ‘DSDS’-Gewinner Alphonso Williams ist tot” auf 26.400 und “RTL.de” mit “Alphonso Williams: DSDS-Star hat den Kampf gegen den Krebs verloren” auf 18.300.

#trending // Horst Seehofer und die Gamer

Der politische Aufreger des Wochenendes war in den sozialen Netzwerken eine Aussage des Bundesinnenministers Horst Seehofer aus einem Interview mit dem “Bericht aus Berlin” der ARD. Dort sagte er u.a.: “Viele von den Tätern oder potenziellen Tätern kommen aus der Gamer-Szene. Manche nehmen sich Simulationen geradezu zum Vorbild. Man muss genau hinschauen, ob es noch ein Computerspiel ist, eine Simulation oder eine verdeckte Planung für einen Anschlag. Und deshalb müssen wir die Gamer-Szene stärker in den Blick nehmen.

Die wahrscheinlich aufmerksamkeitsstärkste Reaktion auf die Sätze kam von YouTuber Rezo. Er schrieb: “Wie kann man seinen Job immer und immer wieder so sehr verkacken? Er und seine Crew sind echt so krass inkompetent. Das wichtigste: Klärt eure Eltern und Großeltern auf, dass niemand mehr diese Partei wählt. Sonst geht es immer weiter mit solchen Doofies in Machtpositionen.” und kam damit auf 21.500 Likes und Retweets.

Doch auch von der politischen Konkurrenz – und aus der GroKo – gab es viel Kritik an Seehofers Aufwärmen der “Killerspiel”-Debatte. So sammelte SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil mit “Wahnsinn. Es geht weder um Einzeltäter noch um Gamer. Es geht um Nazis. Um Nazis die moderne Kommunikation nutzen, sich vernetzen, sich unterstützen und sich aufstacheln. Es wäre gut wenn der Innenminister das begreift.” so viele Likes und Retweets ein wie kein anderer Politiker-Tweet vom Wochenende: 7.200. Christian Lindner von der FDP kam mit “Mir fallen so viele Maßnahmen ein, die ergriffen werden sollten, um gegen #Rechtsextremismus vorzugehen – Die #Gamerszene unter Generalverdacht zu stellen, ist keine davon.” auf 2.900 und Saskia Esken, wiederum von der SPD, twitterte: “Schluss mit sinnlosen Debatten über #Computerspiele und anlasslose #Chatüberwachung. Es wird Zeit, dass Horst Seehofer und das @bmi_bund den #Rechtsextremismus in diesem Land ernsthaft bekämpfen und keine Strohfeuerdebatten anzünden, um vom eigenen Totalversagen abzulenken” und erzielte 2.700 Likes und Retweets,

#trending // “Fortnite” und das schwarze Loch

Ob Horst Seehofer auch darüber nachdenkt, zu überwachen, wer sich “Fortnite”-Streams auf Twitch anschaut, ist nicht überliefert. Am Sonntagabend jedenfalls wäre das zu einer bizarren Angelegenheit geworden. Denn: In “Fortnite” war weltweit nur ein schwarzes Loch zu sehen. Und dennoch sah zeitweise über eine Million Menschen zu.

Der Grund dafür, dass am Sonntagabend deutscher Zeit niemand “Fortnite” spielen konnte, war die Entscheidung der Produzenten Epic Games, das Spiel abzuschalten, um später offenbar “Fortnite – Chapter 2” zu starten. Eine Art Fortsetzung des ursprünglichen Spiels, das damit ersetzt werden könnte. Offizielle Details oder Erklärungen zum Abschalten des Spiels gab es bis Mitternacht keine, womöglich funktioniert “Fortnite” in der neuen Version aber inzwischen, wenn Sie diese Zeilen lesen. Erfahren lässt sich das dann sicher auch auf dem offiziellen “Fortnite”-Twitter-Account, auf dem am Sonntagabend nur noch ein Tweet zu sehen war – der ebenfalls einen Livestream mit dem schwarzen Loch enthielt.

Anzeige

#trending // Eliud Kipchoge und die 2-Stunden-Marke

Zu einem weltweiten Social-Media-Hype wurde auch der Marathon-Lauf des Kenianers Eliud Kipchoge in Wien – der erste Marathonlauf überhaupt, der weniger als zwei Stunden gedauert hatte. Auch wenn er wegen nahezu klinischen Bedingungen und zahllosen Tempomachern nicht als offizieller Weltrekord gewertet wird, ist er dennoch eine unglaubliche sportliche Leistung.

Die BBC erreichte mit “Eliud Kipchoge breaks two-hour marathon mark by 20 seconds” 417.000 Social-Media-Interaktionen, CNN mit “Eliud Kipchoge smashes two-hour marathon barrier” 265.000, die “New York Times” mit “Eliud Kipchoge Breaks Two-Hour Marathon Barrier” 206.000, der “Business Insider” mit “Eliud Kipchoge becomes first person to run marathon in under 2 hours 154.000, usw. Der vielleicht interessanteste Artikel zum Lauf kam aber vom Deutschlandfunk und lautet: “Der PR-Coup hinter dem historischen Lauf“.

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: “Bild” – “Nach Krebs-Diagnose – DSDS-Sieger Alphonso Williams ist tot” (72.600 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: “Robert Habeck Blog” – “Halle und Höcke – Rechtsterrorismus in Deutschland” (4.200 Likes und Shares)

Podcast bei iTunes: “Lage der Nation – der Politik-Podcast aus Berlin” – “LdN160 Terror in Halle, Syrien, Brexit, Klimapaket, Feedback: Pendlerpauschale, Extinction Rebellion

Google-SuchbegriffAlphonso Williams (200.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteRobert Forster (Schauspieler) (47.000 Abrufe am Samstag) [verstorbener Schauspieler]

Youtube-Video: “ran Fighting” – “GLORY 69: Michael SMOLIK vs. Mo ABDALLAH (FULL FIGHT 2019)

Song (Spotify): Apache 207 – “Roller” (1.035.200 Stream-Abrufe aus Deutschland am Samstag)

Musik (Amazon): Kollegah – “Alphagene II (Premium Deluxe Box – Größe L) (Amazon Exklusiv)” (Audio CD) [erscheint am 13. Dezember]

DVD/Blu-ray (Amazon): “John Wick: Kapitel 3” (Blu-ray)

Game (Amazon): “PSN Card-Aufstockung | PSN Download Code

Buch (Amazon): Sebastian Fitzek – “Das Geschenk: Psychothriller (Limitierte Sonderausgabe)” (Gebundenes Buch) [erscheint am 23. Oktober]

trending // Feedback

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia