Partner von:
Anzeige

Großes Interesse an den Sondersendungen zu Halle, Fußball-Länderspiel siegt mit unterdurchschnittlichen Zahlen

Der “Brennpunkt: Schüsse vor der Synagoge” mit Moderator Gunnar Breske
Der "Brennpunkt: Schüsse vor der Synagoge" mit Moderator Gunnar Breske

Die Morde von Halle haben die Menschen nicht nur im Netz, sondern auch in zahlreichen Fernsehsendungen bewegt. "Brennpunkt", "ZDF spezial" und "RTL aktuell Spezial" erreichten überdurchschnittliche Zuschauerzahlen, finden sich im Vorderfeld der Quoten-Tabelle vom Mittwoch. Platz 1 ging an das Fußball-Länderspiel Deutschland - Argentinien, jedoch mit unterdurchschnittlichen Zahlen.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. Nachrichten und Sondersendungen dominieren die Quoten-Charts

Auf den Rängen 3, 4, 5, 7, 8, 12, 13 und 14 der Mittwochs-Quoten-Tabelle finden sich tagesaktuelle Informationssendungen. Die 20-Uhr-“Tagesschau” kam im Ersten auf 5,40 Mio. Zuschauer und einen Marktanteil von 19,4% – für einen Mittwoch ein deutlich überdurchschnittliches Ergebnis. Den “Brennpunkt: Schüsse vor der Synagoge” sahen danach 4,80 Mio. (16,6%), den “Brennpunkt: Die Offensive – Erdogans Krieg gegen die Kurden” ab 20.25 Uhr noch 4,12 Mio. (13,9%). Im ZDF erreichte “heute” um 19 Uhr 4,51 Mio. Menschen und ebenfalls deutlich überdurchschnittliche 19,3%, das “ZDF spezial: Todesschüsse vor Synagoge – Amokalarm in Halle” schalteten 4,21 Mio. (16,%) ein und das “heute journal” um 22 Uhr 3,01 Mio. (11,5%). “RTL aktuell” kam unterdessen um 18.45 Uhr auf 3,33 Mio. Zuschauer und 15,3%, ein “RTL aktuell Spezial” zu den Morden von Halle erreichte um 20.15 Uhr noch 3,39 Mio. Menschen (11,8%). Bei den 14- bis 49-Jährigen lag das “RTL aktuell Spezial” mit 1,40 Mio. und 17,6% vor der 20-Uhr-“Tagesschau” (1,22 Mio. / 14,7%), dem “Brennpunkt” (1,10 Mio. / 13,7%) und all den anderen Infosendungen. Auch die Infosender erreichten viele Zuschauer mit den Berichten aus Halle: ntv kam um 18 Uhr mit einer Sondersendung beispielsweise auf 420.000 Seher.

2. RTL gewinnt den Tag mit dem Fußball-Länderspiel – allerdings mit unterdurchschnittlicheren Zahlen

Die Nummer 1 bei Jung und Alt hieß am Mittwoch Fußball. Das Länderspiel zwischen Deutschland und Argentinien sahen in der ersten Halbzeit 6,78 Mio. Fans (22,5%), im zweiten Durchgang 7,71 Mio. (29,7%). Damit landete das Match trotz attraktivem Gegner recht klar unter den zuletzt erzielten Zahlen aus der EM-Qualifikation. Deutschland-Niederlande sahen im September 9,16 Mio. bzw. 10,07 Mio., Nordirland-Deutschland ähnliche 9,21 Mio. und 9,99 Mio. Ein großer Teil des Rückgangs ging dabei auf das Konto des jungen Publikums. Statt über 3 Mio. wie bei den beiden EM-Qualifikationsspielen sahen das Testspiel gegen Argentinien nur 1,97 Mio. und 2,15 Mio.

3. “Aktenzeichen XY” stärkster Fußball-Konkurrent bei Jung und Alt

Anzeige

Abseits des RTL-Fußballs und der tagesaktuellen Informationssendungen erreichte das ZDF-Kriminalmagazin “Aktenzeichen XY” die meisten Zuschauer. 4,38 Mio. sahen ab 20.25 Uhr zu, der Marktanteil lag bei 14,7%. Der ARD-Film “Halbe Hundert” kam parallel dazu nur auf 2,84 Mio. Seher und 9,7%. Auch im jungen Publikum landete “XY” hinter dem Fußball aber vor allen anderen Sendern: 1,10 Mio. 14- bis 49-Jährige entsprachen hier 13,7%.

4. RTL Zwei besiegt mit den “Wollnys” ProSieben und Sat.1

Zweitstärkster Privatsender war am Mittwochabend bei den 14- bis 49-Jährigen RTL Zwei. 690.000 junge Menschen schalteten ab 20.15 Uhr zwei Ausgaben der “Wollnys” ein, die Marktanteile lagen bei starken 8,1% und 7,9%. Damit landete RTL Zwei vor der Sat.1-Show “The Taste”, die mit 570.000 und 7,1% erneut enttäuschte, sowie der ProSieben-Serie “9-1-1 Notruf L.A.”, die um 20.15 Uhr 570.000 und 6,6%, um 21.15 Uhr 530.000 und 6,1% erreichte. Vox war mit “Bones” und 5,2%, sowie 5,7% ebenfalls nicht erfolgreich, kabel eins hingegen punktete mit 6,5% für Ocean’s Eleven” und sogar 8,3% für “Heat”.

5. Starke Zahlen für Super RTL, Sat.1 Gold, sixx und zdf_neo

Diverse kleinere Sender holten am Mittwochabend ebenfalls gute Zahlen. So erreichte Super RTL mit “Dr. House” bis zu 240.000 14- bis 49-Jährige und nach 23 Uhr und damit nach dem Ende des Fußballs sogar einen Marktanteil von 5,8%. Spät lief es auch für Sat.1 Gold super, wo “Lenßen & Partner” um 23 Uhr mit 190.000 14- bis 49-Jährigen 4,0% erzielte. Immerhin 2,1% und 2,5% gab es für zwei Ausgaben von “Paula kommt” bei sixx: 170.000 junge Menschen sahen um 21.40 Uhr und 22.15 Uhr zu. Im Gesamtpublikum punktete zdf_neo mit “Wilsberg” und 1,85 Mio. Zuschauern, sowie 6,2%,

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia