Anzeige

Diesjähriger Axel Springer Award geht an Wissenschaftlerin Shoshana Zuboff

Shoshana Zuboff erhält den viertel Axel-Springer-Award

Die Buchautorin Shoshana Zuboff erhält den Axel Springer Award 2019 für ihre kritische Auseinandersetzung mit den Auswirkungen der Internetökonomie. Am 7. November findet die Preisverleihung in Berlin statt.

Anzeige

Zuboff ist US-amerikanische Wirtschaftswissenschaftlerin und hat u.a. das Buch „Das Zeitalter des Überwachungskapitalismus“ geschrieben. Seit vielen Jahren setzt sie sich wissenschaftlich mit den Auswirkungen der Internetökonomie auf den Menschen und die Arbeitswelt auseinander. Unter dem Motto „An Evening for Shoshana Zuboff“ wird der Axel Springer Award am 7. November 2019 bei einer Abendveranstaltung im Journalisten-Club von Axel Springer in Berlin verliehen.

Mathias Döpfner, Vorstandsvorsitzender Axel Springer SE: „Nach dem Erfinder des World Wide Web, dem Begründer der sozialen Medien und dem Gründer des weltweit größten E-Commerce-Unternehmens zeichnet Axel Springer 2019 Shoshana Zuboff mit dem Axel Springer Award aus, weil sie mit Mut und klarer Haltung die problematischen Seiten der Digitalwirtschaft analysiert und uns wiederholt daran erinnert, uns der Verantwortung der privaten wie gesellschaftlichen Auswirkungen einer datengetriebenen Ökonomie auf den Menschen bewusst zu sein. Ihre innovative Forschung zu den Gefahren eines ‚Überwachungskapitalismus‘ verändert den Blick auf das digitale Marktgeschehen und prägt kritisch die kulturelle Akzeptanz von Big Data.“

Den Award verleiht Springer nun zum viertel Mal an Personen, die in besonderer Weise die Kultur und Gesellschaft prägen. Erster Preisträger war im Februar 2016 Mark Zuckerberg, Gründer und Vorstandsvorsitzender von Facebook. Im Mai 2017 erhielt ihn der World Wide Web-Erfinder Sir Tim Berners-Lee. Im April 2018 wurde Jeff Bezos, Gründer und CEO von Amazon und Eigentümer der „Washington Post“, mit dem Axel Springer Award geehrt. Über seine Vergabe entscheidet der Vorstand der Axel Springer SE nach Vorschlägen von Mitarbeitern des Hauses oder aus der Öffentlichkeit.

rt

Anzeige