Partner von:
Anzeige

Videostudios und Tonräume: Youtube eröffnet neues Kreativ-Zentrum in Berlin

meedia-logo-youtube.jpeg

Youtube lädt Künstler und Youtuber in ein neues Kreativ-Zentrum nach Berlin. Sie können dort professionell ausgestattete Videostudios benutzen – und Content für die Plattform produzieren.

Anzeige

Am Dienstag hat Youtube in Berlin das neue Kreativ-Zentrum für Künstler und Youtuber eröffnet. Auf mehr als 1.500 Quadratmetern stehen mit dem Youtube Space drei Videostudios sowie Räume für Schnitt und Tonaufnahmen an der Berliner Museumsinsel zur Verfügung. Auch Ruheräume und einen Co-Working-Place gibt es in den neuen Räumen in unmittelbarer Nachbarschaft der Hauptstadt-Niederlassung von Google.

Youtube Spaces seien als Orte gedacht, wo das Handwerk für das Storytelling zu Hause sei, sagte Youtube-Europa-Chefin Cécile Frot-Coutaz. Modernste Technik soll etwa Bands und Musikern die notwendigen Voraussetzungen für ihre musikalischen Projekte bieten. Doch auch Klassik hat einen festen Platz auf dem Videoportal. Die Staatsoper Unter den Linden kündigte eine Partnerschaft mit Youtube an. “Wir wollen vor allem jüngeren Generationen auf Youtube zeigen, wie spannend die Oper ist”, sagte Staatsoper-Intendant Matthias Schulz. Über diesen Kanal wolle das Opernhaus einen Blick hinter die Kulissen ermöglichen.

Youtube Spaces unterhält die Google-Tochter auch in Los Angeles, New York, Rio de Janeiro, London, Paris und Tokio. Bislang gab es im Berliner Stadtteil Tempelhof einen Youtube Space, das neue Gebäude biete allerdings deutlich mehr Platz und sei mit modernster Technik ausgestattet, sagte Stephanie Renner, Leiterin der neuen Location. Für die Nutzung der Räume oder die Teilnahme an Workshops gelte das Motto “first come, first serve”, sagte Renner. Voraussetzung sei nur, dass die Kreativen mindestens 10.000 Abonnenten auf ihrem Kanal zählen. In Deutschland gebe es mehr als 200 Youtube-Kanäle mit jeweils mehr als einer Million Abonnenten, mehr als 2.800 Kanäle verzeichnen über 100.000.

Anzeige

dpa

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia