Partner von:
Anzeige

“Tagesspiegel” nutzt “Subscribe with Google” für Digital-Abonnements vom “Checkpoint”

meedia-logo-tagesspiegel.jpg

Der Berliner "Tagesspiegel" bietet nun auch die Option, Abonnements für digitale Produkte über "Subscribe with Google" abzuschließen. Das Angebot bezieht sich zunächst auf den Berlin-Newsletter "Tagesspiegel Checkpoint", soll künftig aber auf weitere Produkte ausgeweitet werden.

Anzeige

“Die Einführung von ‘Subscribe with Google’ stellt einen weiteren Baustein unserer digitalen Transformation dar. Als reichweitenstärkstes Nachrichtenportal Berlins wollen wir unseren Leserinnen und -Lesern zeitgemäße Optionen bieten, die ihnen ermöglichen, zu jeder Zeit und von jedem Endgerät aus sicher und bequem für Qualitätsjournalismus zu bezahlen”, sagt Christian Junker, Leiter Strategische Projekte beim “Tagesspiegel”.

Für “Subscribe with Google” wird ein Google-Konto benötigt, bei dem Nutzer ihre Zahlungsinformationen hinterlegen. Soll ein Abonnement abgeschlossen werden, genügt ein Klick und sie werden automatisch auf der Website angemeldet und können sowohl mit Kredit- oder Debitkarte als auch mit Paypal bezahlen. Ab diesem Moment ist das abgeschlossene Abonnement mit dem Google-Konto verknüpft und kann von dort aus verwaltet werden. Zudem ermöglicht “Subscribe with Google”, dass der Zugriff auf das jeweilige Abonnement auf all Endgeräten zur Verfügung steht, auf denen die Leserin oder der Leser mit demselben Google-Konto eingeloggt ist.

Anzeige

“Subscribe with Google” ist Teil der Google News Initiative mit der der US-Internetgigant Publishern entgegenkommen will. Die Kundendaten bleiben dabei jeweils bei den Publishern, Google erhält lediglich eine Provision für Abo-Abschlüsse, die über die eigene Plattform getätigt werden.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia