Partner von:
Anzeige

Ex-“Spiegel”-Chef Klaus Brinkbäumer wird Kolumnist beim “Tagesspiegel”

Klaus Brinkbäumer
Klaus Brinkbäumer © Der Spiegel

Am 23. September startet der Ex-"Spiegel"-Chef Klaus Brinkbäumer beim "Tagesspiegel" eine neue Kolumne mit dem Namen "SpiegelStrich". Seine Texte erscheinen immer montags und beschäftigen sich mit dem Verhältnis von Politik und Sprache.

Anzeige

Der frühere “Spiegel”-Chefredakteur wird damit künftig regelmäßig auf den Kulturseiten des Berliner Blatts präsent sein. Seit April dieses Jahres schreibt er zudem als Autor der Wochenzeitung “Die Zeit” in den Ressorts Politik, Feuilleton, Dossier und im “Zeit Magazin”.

„Ich freue mich sehr, dass wir mit Klaus Brinkbäumer einen der bekanntesten und meinungsstärksten Journalisten Deutschlands mit einer wöchentlichen Kolumne für den Tagesspiegel gewinnen konnten“, sagt Tagesspiegel-Chefredakteur Mathias Müller von Blumencron.

Brinkbäumer war zuletzt Chefredakteur des Nachrichtenmagazins “Der Spiegel”, für das er zunächst als Redakteur und Reporter, Amerika-Korrespondent und dann als Textchef und stellvertretender Chefredakteur tätig war. Sein Vertrag ist Ende März aufgelöst worden, nachdem ihm die Gesellschafter des “Spiegels” im vergangenen Jahr das Vertrauen entzogen

Anzeige

rt

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia