Partner von:
Anzeige

Kabel Eins überträgt Polizeieinsatz live: “Das mit Abstand wichtigste Format des Jahres”

Kabel Eins-Chef Marc Rasmus
Kabel Eins-Chef Marc Rasmus © imago/Future Image/ Montage: MEEDIA

Das gab es noch nie im deutschen Fernsehen: Kabel Eins überträgt am Mittwoch zwei Stunden lang live einen Einsatz der Bundespolizei. Bei einer Großkontrolle an der deutschen Grenze werden rund zwölf Kameras jede Sekunde der Aktion begleiten. Senderchef Marc Rasmus spricht vom "wichtigsten Format des Jahres".

Anzeige

Mit dem TV-Projekt begibt sich der Sender in neue Gebiete: Noch nie war ein Einsatz der Polizei in Deutschland live im Fernsehen zu sehen. 60 Mitarbeiter von Redaktion und Produktion sind an dem Projekt beteiligt. Sie kümmern sich neben dem Schnitt und der Übertragung auch um eine Live-Verpixelung der Gesichter, wenn Personen nicht gezeigt werden wollen.

Der TV-Moderator Tommy Scheel und Bundespolizist Frank Wittig begleiten das Geschehen und ordnen die Sachverhalte bei den Kontrollen für die Zuschauer ein. Dabei sind rund 200 Beamte im Einsatz.

Ein Jahr Arbeit
Anzeige

Für Kabel Eins-Chef Marc Rasmus ist die Live-Übertragung “aus strategischer Sicht das mit Abstand wichtigste Format des Jahres”, sagt er gegenüber MEEDIA. “Wir haben ein gutes Jahr an dieser Idee gearbeitet und sind stolz darauf, jetzt das erste Live-Factual-Event in Deutschland zu starten.” Der Sender wolle damit seine Glaubwürdigkeit als Versprechen an die Zuschauer unterstreichen. “Nichts steht so für Echtheit und Unverfälschtheit wie Live.” Für die Zukunft seien ähnliche Events geplant – jedoch wolle Rasmus erstmal abwarten, wie die Übertragung am Mittwoch funktioniert.

“Bundespolizei Live: Großkontrolle an der Grenze“ läuft am Mittwoch, 18. September 2019, um 20:15 Uhr bei Kabel Eins.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia