Partner von:
Anzeige

Facebook verhindert künftig, Schlagzeilen bei Werbeanzeigen zu ändern

meedia-logo-facebook.jpeg

Facebook wird Werbetreibende künftig daran hindern, Überschriften von journalistischen Beiträgen zu ändern. Das teilte der Konzern der Nachrichtenagentur AFP mit. Verleger bekommen dadurch die Kontrolle über ihre Inhalte zurück.

Anzeige

Entsprechende Mechanismen gegen die nachträgliche Veränderung von Überschriften will Facebook bis Ende des Jahres umsetzen. Das Unternehmen reagiert damit auf Beschwerden von Faktencheckern. Sie bemängelten, dass Werbende den Überschriften einen Dreh geben könnten, der nicht unbedingt dem Inhalt der Beiträge entspricht.

In Großbritannien hatte zuletzt ein solcher Fall für Aufsehen gesorgt. In einem BBC-Beitrag ging es um geplante Ausgaben für Bildung. Die Regierungspartei ließ den Titel des Beitrages in ihrer Werbeanzeige so ändern, dass die Ausgaben viel höher erschienen. Künftig wird das nicht mehr möglich sein.

Anzeige

rt

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia