Partner von:
Anzeige

ARD-Drama “Play” überzeugt nur im jungen Publikum, “Wilsberg” beschert zdf_neo den zweiten Prime-Time-Platz

Jennifer Reitwein (Emma Bading) im ARD-Film “Play”
Jennifer Reitwein (Emma Bading) im ARD-Film "Play" © BR/ARD Degeto/Sappralot Productions GmbH/Alexander Fischerkoesen

Den ganz großen TV-Hit gab es am Mittwoch nicht. Im Gesamtpublikum reichten der ZDF-Show "Da kommst Du nie drauf!" 3,68 Mio. Zuschauer und 13,3% für den Prime-Time-Sieg, bei den 14- bis 49-Jährigen gewann "Grey's Anatomy" den Abend mit nur 900.000 und 10,6%. Zu den Gewinnern und Verlierern gehört gleichermaßen das ARD-Drama "Play", RTL II überzeugte im jungen Publikum mit starken Zahlen am gesamten Abend.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Mittwoch wissen müssen:

1. ARD-Drama “Play” überzeugt nur bei den Unter-50-Jährigen

So ganz überraschend ist es nicht, dass das Thema Virtual-Reality-Gaming-Sucht bei den älteren TV-Zuschauern eher für Kopfschütteln als für Einschalten gesorgt hat. “Play” blieb dann mit 2,49 Mio. Gesamt-Zuschauern und einem Marktanteil von 9,0% auch klar unter dem Normalniveau des Ersten. Bei den 14- bis 49-Jährigen jedoch sprang der Prime-Time-Film mit 690.000 Sehern und 8,0% hingegen über den Durchschnitts-Marktanteil des Senders. Bei den männlichen 14- bis 49-Jährigen gab es mit 370.000 Zuschauern sogar 9,6%, bei den Zuschauerinnen dieser Altersgruppe mit 320.000 immer noch ordentliche 6,7%.

2. ZDF und zdf_neo holen einen Mainzer Prime-Time-Doppelsieg

Die Nummer 1 des deutschen Fernsehens hieß um 20.15 Uhr “Da kommst Du nie drauf!”. 3,68 Mio. sahen die ZDF-Show, der Marktanteil lag bei 13,3%. Auf Platz 2 der 20.15-Uhr-Wertung folgt kein anderer größerer Sender, sondern der ZDF-Ableger zdf_neo mit 2,62 Mio. Zuschauern und spektakulären 9,4% für eine “Wilsberg”-Wiederholung. Den Tagessieg holten sich aber beide Sendungen nicht: Der ging an die 20-Uhr-“Tagesschau” des Ersten mit 4,18 Mio. Sehern und 15,8%, gefolgt vom “heute journal” mit 3,91 Mio. und 15,7%.

3. “Grey’s Anatomy” stärkstes Prime-Time-Programm im jungen Publikum, “Die 25” und “Plözlich arm, plötzlich reich” können nicht überzeugen

Anzeige

Bei den 14- bis 49-Jährigen gewann die ProSieben-Serie “Grey’s Anatomy” die Prime Time: 900.000 Seher reichten dafür aus – und für einen ordentlichen Marktanteil von 10,6%. Im Anschluss ging es für die “Seattle Firefighters” mit 680.000 aber auf 8,4% herab. RTL blieb mit “Die 25: Das kann doch nicht erlaubt sein?! Die absurdesten Geschichten des Lebens” und 880.000 14- bis 49-Jährigen bei zu blassen 10,6% hängen, Sat.1 kam mit dem Start neuer Folgen von “Plötzlich arm, plötzlich reich – das Tauschexperiment” nicht über 560.000 und 6,9% hinaus.

4. RTL II überzeugt am gesamten Abend, Vox punket mit “The Good Doctor” so richtig erst um 21.15 Uhr

Zu den klaren Gewinnern des Abends zählt wie am Dienstag auch RTL II. Erneut gab es zwischen 18 Uhr und 23 Uhr keine Sendung mit einem Marktanteil von weniger als 8%. In der Prime Time erzielten “Die Wollnys” mit zwei Folgen und 760.000 bzw. 670.000 14- bis 49-Jährigen Marktanteile von 9,0% und 8,2%, “Love Island” kam um 22.15 Uhr mit 500.000 jungen Zuschauern auf 8,6%. Bei Vox lief die neue Staffel des Serienhits “The Good Doctor” an: 600.000 und 690.000 14- bis 49-Jährige entsprachen Marktanteilen von ordentlichen 7,0% und richtig guten 8,5%. Bei kabel eins kam der Klassiker “Top Gun” auf ebenfalls gute 6,4%.

5. Super RTL dreht ab 22 Uhr mit “Dr. House” auf, Nitro punktet mit Filmen

Bei Super RTL holte der Serien-Dino “Dr. House” auch an diesem Mittwoch Top-Quoten: Nach schon guten 2,6% und 2,9% bei den 14- bis 49-Jährigen um 20.15 Uhr und 21.10 Uhr ging es ab 22.05 Uhr mit 310.000 Sehern auf 4,9% hinauf, bevor eine weitere Folge um 23.05 Uhr noch 4,4% erreichte. Über das Sender-Normalniveau sprang auch Nitro mit den beiden Filmen “Die letzte Festung” (2,3%) und “The Sentinel” (2,8%).

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia