Partner von:
Anzeige

“Die Höhle der Löwen” holt 18,0% und macht die Neustarts “Renn zur Million” und “Zahltag!” platt

Die “Löwen” aus der “Höhle der Löwen” des Jahres 2019: V.h.l.: Carsten Maschmeyer, Nils Glagau, Frank Thelen; V.v.l.: Dr. Georg Kofler, Judith Williams, Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel
Die "Löwen" aus der "Höhle der Löwen" des Jahres 2019: V.h.l.: Carsten Maschmeyer, Nils Glagau, Frank Thelen; V.v.l.: Dr. Georg Kofler, Judith Williams, Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel Foto: TVNOW / Bernd-Michael Maurer

Die Vox-Show "Die Höhle der Löwen" hat am Dienstagabend erneut gezeigt, welche Kraft sie hat: Mit 2,78 Mio. Gesamt-Zuschauern gewann sie im Vergleich zum Staffelstart noch 180.000 hinzu, bei den 14- bis 49-Jährigen gab es einen Marktanteil von 18,0%. Völlig chancenlos waren dagegen die neue ProSieben-Show "Renn zur Million... wenn Du kannst!" und RTLs neue Folge von "Zahltag! Ein Koffer voller Chancen".

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag [die wegen technischer Probleme der GfK erst am Mittwochnachmittag veröffentlicht wurden] wissen müssen:

1. “Die Höhle der Löwen” gewinnt 180.000 Zuschauer hinzu

2,78 Mio. Menschen schalteten den Vox-Megahit “Die Höhle der Löwen” diesmal ein – 180.000 mehr als beim Staffel-Start vor einer Woche. Der Marktanteil kletterte von 9,6% auf 10,5%. Die 3-Mio.Marke, die die Show in den vergangenen Jahren immer wieder mal übersprungen hatte, ist nicht mehr fern. Auch bei den 14- bis 49-Jährigen gab es einen noch besseren Marktanteil als vor einer Woche: 18,0% statt 17,6%. Die Zuschauerzahl sank hier allerdings leicht von 1,50 Mio. auf 1,48 Mio. Für den Tagessieg vor “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” (1,17 Mio.) reichte diese Zahl aber klar, außer diesen beiden Programmen erreichte kein weiteres ein Millionenpublikum bei den 14- bis 49-Jährigen.

2. Fehlstart für “Renn zur Million” und “Zahltag!”

Die beiden eigentlich großen Privatsender ProSieben und RTL mussten sich diesmal weit hinter Vox einreihen. Besonders bitter: Beide Sender zeigten neue Programme. So lief bei ProSieben die erste Ausgabe der Show “Renn zur Million… wenn Du kannst” und blieb mit 700.000 14- bis 49.Jährigen, sowie 8,5% zu blass. RTL kam mit dem Staffelstart von “Zahltag! Ein Koffer voller Chancen” auch nur auf 780.000 und 9,6% – ebenfalls zu wenig. “Vera unterwegs” blieb im Anschluss mit 9,7% auf ähnlich unbefriedigendem Niveau. Immerhin im Sender-Mittelmaß landete Sat.1 mit zweimal 8,1% für “MacGyver”.

3. Grandioser Abend für RTL II

Anzeige

Nicht nur für Vox lief es am Dienstagabend super, auch die RTL-II-Macher werden beim Blick auf die Quoten strahlen. So erzielten sämtliche Sendungen ab 18.05 Uhr mindestens 8%. Zum Vergleich: Normal waren für RTL II in den jüngsten 12 Monaten 5,2%. “Köln 50667” und “Berlin Tag & Nacht” überzeugten mit 9,7% und 9,4%, “Armes Deutschland” erzielte um 20.15 Uhr mit 700.000 14- bis 49-Jährigen – genau so viele wie bei ProSiebens “Renn zur Million” – 8,2%, “Love Island” näherte sich mit 9,5% sogar der 10%-Marke. Überschaubar war hingegen das Interesse am kabel-eins-Film “The Watch”: 310.000 14- bis 49-Jährige entsprachen nur 3,7%.

4. ARD-Serien siegen im Gesamtpublikum, “Mit 80 Jahren um die Welt” geht blass zu Ende

Die insgesamt erfolgreichsten TV-Programme des Tages liefen im Ersten: 4,48 Mio. (15,6%) schalteten um 21.05 Uhr “In aller Freundschaft” ein, 4,06 Mio. (14,3%) davor “Tierärztin Dr. Mertens”. Auch die 20-Uhr-“Tagesschau” schob sich mit 3,91 Mio. Neugierigen und 15,0% vor sämtliche Konkurrenz-Programme. Um 20.15 Uhr hieß der schärfste ARD-Konkurrent “Die Höhle der Löwen”: 2,78 Mio. Gesamt-Zuschauer entsprachen wie oben erwähnt 10,5%. Die letzte Folge der ZDF-Doku-Soap “Mit 80 Jahren um die Welt” schauten unterdessen 2,23 Mio. Menschen, der Marktanteil lag bei 7,9%. Das entspricht zwar zum zweiten Mal in Folge einem Plus bei der Zuschauerzahl und dem Marktanteil, doch 7,9% sind sicher nicht das, was das ZDF sich erhofft hatte. Um 20.15 Uhr musste sich das ZDF nicht nur dem Ersten und Vox, sondern auch zdf_neo geschlagen geben:

5. zdf_neo triumphiert mit “Nord Nord Mord”, 3sat mit “Nord bei Nordwest”

2,29 Mio. Menschen schalteten um 20.15 Uhr die zdf_neo-Wiederholung aus der Krimireihe “Nord Nord Mord” ein, der Marktanteil lag bei grandiosen 8,0%. Damit gewann zdf_neo sogar gegen das ZDF. Mit einer ähnlich klingenden Krimireihe hatte auch 3sat um 20.15 Uhr Erfolg: 1,07 Mio. schalteten dort “Nord bei Nordwest” ein. Sogar 1,21 Mio. entschieden sich parallel dazu im NDR Fernsehen für das Magazin “Visite”. Weiterhin erwähnenswert aus der Prime Time: die 700.000 “Steel Buddies”-Zuschauer bei DMAX und die 630.000 “Julia Leischik sucht: Bitte melde dich”-Seher bei Sat.1 Gold. Das Interesse am U21-EM-Qualifikationsspiel zwischen Wales und Deutschland war bei ProSieben Maxx hingegen etwas überschaubar: 410.000 und 480.000 Fans sahen die beiden Halbzeiten ab 20 Uhr. Bei den 14- bis 49-Jährigen kamen die DMAX-“Steel Buddies” mit 350.000 Sehern sogar auf 4,1% und lagen um 20.15 Uhr vor Sendern wie dem ZDF und kabel eins. Ebenfalls erfolgreich im jungen Publikum: Tele 5 mit “R.E.D. 2” und Werten von 290.000 14- bis 49-Jährigen und 3,4%.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Dein Kommentar

Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

*

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia