Partner von:
Anzeige

“Das Sommerhaus der Stars” legt wieder zu, “Mit 80 Jahren um die Welt” fällt auf ein neues Tief

Die “Sommerhaus der Stars”-Kandidaten 2019: (v.l.) Yeliz Koc und Johannes Haller, Elena Miras und Mike Heiter, Jasmin und Willi Herren, Laura Müller und Michael Wendler (oben), Jessika Cardinahl und Quentin Parker, Kate Merlan und Benjamin Boyce, Steffi und Roland Bartsch und Senay Ak und Menowin Fröhlich (unten)
Die "Sommerhaus der Stars"-Kandidaten 2019: (v.l.) Yeliz Koc und Johannes Haller, Elena Miras und Mike Heiter, Jasmin und Willi Herren, Laura Müller und Michael Wendler (oben), Jessika Cardinahl und Quentin Parker, Kate Merlan und Benjamin Boyce, Steffi und Roland Bartsch und Senay Ak und Menowin Fröhlich (unten) Foto: TVNOW / Stefan Gregorowius

Die RTL-Show "Das Sommerhaus der Stars" bleibt ein ganz großer Sommerhit: Nachdem sie in den beiden vorigen Wochen etwas schrumpfende Marktanteile verzeichnete, ging es diesmal wieder ein Stück nach oben - auf erneut fulminante 20,9% bei den 14- bis 49-Jährigen. 20.15-Uhr-Konkurrent "Mit 80 Jahren um die Welt" fiel im ZDF hingegen auf ein neues Tief: Nur noch 1,97 Mio. sahen insgesamt zu - schwache 7,5%.

Anzeige

Das sind die fünf Dinge, die Sie über die Quoten vom Dienstag wissen müssen:

1. “Das Sommerhaus der Stars” legt wieder zu

1,64 Mio. 14- bis 49-Jährige schalteten am Dienstagabend “Das Sommerhaus der Stars” bei RTL ein. Das sind zwar 80.000 weniger als vor einer Woche, doch durch das grandiose Wetter lag der TV-Konsum insgesamt klar unter dem der Vorwoche. Der Marktanteil kletterte dadurch trotz weniger Zuschauern von 20,4% auf 20,9%. Alle sechs bisherigen Folgen der Staffel knackten damit die 20%-Marke. Zum Vergleich: Beim Durchgang 2018 gab es kein einziges Mal 20%. Im Gesamtpublikum stieg der Marktanteil mit 2,99 Mio. Zuschauern auf 11,3%, auch hier lagen alle bisherigen Folgen aus 2019 über denen aus 2018.

2. “Farids magische 13” fällt auf 7%, Sat.1-Serien kaum besser

Während RTL mit dem “Sommerhaus der Stars” also Traumquoten einfährt, hat es die private Dienstags-Konkurrenz schwer: Die ProSieben-Show “Farids magische 13” kam mit 550.000 14- bis 49-Jährigen nicht über 7,0% hinaus – ein Minus im Vergleich zur Vorwoche. Sat.1 erreichte mit zweimal “MacGyver” und einmal “Hawaii Five-O” in der Prime Time 7,3% bis 7,6%, kam RTL also kaum näher als ProSieben. Für ProSieben lief es immerhin am Vorabend besser: u.a. mit “Galileo” und 690.000 14- bis 49-Jährigen, bzw. 12,3%.

3. “Mit 80 Jahren um die Welt” verliert Zuschauer und Marktanteile

Anzeige

Auf ein neues Tief fiel in Woche 3 die charmante ZDF-Reihe “Mit 80 Jahren um die Welt”. Nur noch 1,97 Mio. sahen zu, der Marktanteil fiel auf schwache 7,5%. Zum Vergleich: In den beiden Vorwochen hatten noch 2,48 Mio. (8,9%) und 2,57 Mio. (9,1%) zugesehen. Deutlich vor dem ZDF landete daher Das Erste mit seinem Dauerbrenner “In aller Freundschaft”: Die Krankenhausserie lockte um 21.05 Uhr 4,61 Mio. Zuschauer an, erzielte damit 16,7% und war die Nummer 1 des deutschen Fernsehens am gesamten Dienstag. Eine alte “Um Himmels Willen”-Folge kam vorher um 20.15 Uhr auf 3,25 Mio. Seher und 12,3%, landete damit auch noch vor sämtlichen direkten Konkurrenten.

4. RTL II dreht nach 22 Uhr mit “Armes Deutschland” auf

Die Sender der zweiten Privat-TV-Liga hatten es um 20.15 Uhr ebenfalls schwer. Am besten lief es noch für RTL II mit einer alten “Hartz und herzlich”-Folge und ordentlichen Zahlen von 460.000 14- bis 49-Jährigen und 5,8%. Vox blieb mit “Goodbye Deutschland!” hingegen ebenso unter dem Sender-Soll wie kabel eins mit dem oft wiederholten “Bodyguard”. “Goodbye Deutschland!” blieb im jungen Publikum bei 5,5% hängen, “Bodyguard” bei 4,8%. Den besten Prime-Time-Marktanteil der drei Sender erzielte RTL II aber erst ab 22.15 Uhr: 440.000 junge Zuschauer beförderten “Armes Deutschland” auf grandiose 9,2%.

5. DMAX und Nitro punkten mit “Steel Buddies” und “Werner”, zdf_neo und 3sat mit Krimis

In die Top 50 des jungen Publikums sprangen am Dienstag auch zwei Sendungen von DMAX und Nitro: Bei DMAX sahen 290.000 14- bis 49-Jährige die Reihe “Steel Buddies”, Nitro lockte ebenso viele junge Menschen mit “Werner – Das muss kesseln”. Die Marktanteile der beiden Programme lagen bei tollen 3,8% und 3,6%. Bei Nitro ging es im Anschluss mit “Werner – Volles Rooäää!” noch besser weiter: 270.000 14- bis 49-Jährige entsprachen ab 21.45 Uhr 4,2%. Die “Steel Buddies” wiederum erzielten im Gesamtpublikum mit 610.000 Zuschauern die viertbeste DMAX-Zahl des bisherigen Jahres. Ebenfalls mit überdurchschnittlichen Prime-Time-Zahlen im Gesamtpublikum: zdf_neo mit 1,70 Mio. und 1,23 Mio. für “Nord Nord Mord” und “Ostfiresenblut”, das NDR Fernsehen mit 1,22 Mio. für “Visite” und 3sat mit 970.000 für “Die Füchsin – Dunkle Fährte”.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia