Partner von:
Anzeige

Schleichwerbung mit Wasser: Klaas Heufer-Umlauf und Will Smith legen ProSieben rein

Im Hintergrund: nur Wasser
Im Hintergrund: nur Wasser

Es war ein gelungener Auftritt bei "Late Night Berlin" aber einer mit Folgen: Für seine ProSieben-Show traf Moderator Klaas Heufer-Umlauf Weltstar Will Smith im Mai in einem Berliner Kiosk. Die Szene rief die Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) auf den Plan. Im Hintergrund der Szene waren Flaschen der Marke Just Water erkennbar, die von Will Smiths Sohn gegründet wurde und die zu Smiths Just goods Inc. gehört. Schleichwerbung!

Anzeige

Andere Marken in dem Kiosk hatte Heufer-Umlaufs Produktionsfirma Florida TV umgedreht, so dass die Namen nicht erkennbar waren. Lediglich die blauen, extra platzierten Just Water-Kartons waren gut zu sehen. “Da die Lebenswirklichkeit so zugunsten der Alleinstellung der Marke aktiv verändert wurde, ging die ZAK von einer Werbeabsicht aus und stellte einen Verstoß gegen das Verbot von Schleichwerbung fest”, so die Kommission.

ProSieben hat inzwischen eingeräumt, dass es eine “kurzfristig getroffene, werbliche Absprache” zwischen Will SMith und Florida TV gab, von der der Sender nichts wusste. Trotzdem ist der Sender für die Schleichwerbung haftbar. Die ZAK sah hier allerdings von einem Bußgeld ab, Proieben muss nur eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 1.000 Euro zahlen.

Hier die beanstandete Szene:

Anzeige

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia