Partner von:
Anzeige

Vermarktungs-Chef Thomas Deissenberger verlässt Sky, Jacques Raynaud übernimmt

Thomas Deissenberger
Thomas Deissenberger

Ein weiterer Top-Manager verlässt den Pay-TV-Anbieter Sky: Thomas Deissenberger, seit 2015 Chef der Vermarktungstochter Sky Media, geht. Deissenbergers Aufgaben übernimmt Jacques Raynaud, seit vergangenem Jahr Executive Vice President Sports & Advertising Sales bei Sky.

Anzeige

Mit Deissenberger kehrt ein weiterer Top-Manager Sky den Rücken. Zuletzt waren u.a. Kommunikationschef Ralph Fürther, Executive Vice President Sports Roman Steuer und Sky-Ticket-Mann Paul Sexton-Chadwick gegangen. Mit Thomas Deissenberger geht nun eins der bekanntesten Sky-Gesichter, der Chef-Vermarkter hatte Sky zuletzt u.a. noch bei den Screenforce Days vertreten. Seit dem Abgang von Martin Michel vor 13 Monaten war Deissenberger alleiniger Geschäftsführer von Sky Media.

Nun übernimmt also Jacques Raynaud, seit vergangenem Jahr Executive Vice President Sports & Advertising Sales bei Sky, die Führung bei Sky Media: “Thomas hat mit viel Dynamik und Innovationsreichtum den Erfolg von Sky Media entscheidend geprägt und dafür gesorgt, dass wir für die Herausforderungen des Werbemarktes bestens aufgestellt sind. Ich wünsche ihm nur das Beste für seine Zukunft.”

Sky lobt Deissenberger zum Abschied für seine Arbeit: “Unter seiner Führung wurde die Targeting-Lösung AdSmart am deutschen Markt erfolgreich eingeführt und ein innovativer, integrierter Ansatz von Markenpartnerschaften sowie die Anpassung des AGF-Gewichtungsmodells zur besseren Abbildung der Sky Reichweiten etabliert. Trotz eines sehr wettbewerbsintensiven Marktes gelang es Deissenberger mit seinem Team, viele Jahre in Folge ein überproportionales, zweistelliges Wachstum für Sky Media zu erzielen.”

Anzeige

Wohin es Deissenberger, der vor seiner Sky-Arbeit u.a. auch schon bei Eurosport und Sport1 tätig war, zieht, ist noch nicht bekannt.

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia