Partner von:
Anzeige

#trending: die Brände im Regenwald, ein Parlamentspräsident als Babysitter und “Jein”

jens-newsletter-trending-meedia-optik.jpg

Guten Morgen! So richtig vermisst habe ich die Polit-Talks in der Sommerpause nicht. Was gab es gestern bei "Maybrit Illner" zum Thema "SPD ohne Führung, CDU ohne Richtung – geht die GroKo im Osten unter?" zum Beispiel zu lernen? Nicht viel. Am ehesten noch, dass sich Richard David Precht und Jana Hensel offenbar nicht sonderlich mögen. Ein etwas kleiner Erkenntnisgewinn aus 60 Minuten.

Anzeige

#trending // Die Brände im Regenwald

Die Feuer, die derzeit vor allem in Brasilien Teile des Regenwaldes zerstören, waren auch am Donnerstag ein großes Thema in den sozialen Netzwerken – weltweit womöglich das größte. Das lässt sich auch an journalistischen Artikeln sehen, die für starke Aufmerksamkeit gesorgt haben: NPR erreichte mit “Brazilian Amazon Ravaged By Tens Of Thousands Of Fires, As Deforestation Spikes” beispielsweise 140.000 Interaktionen auf Facebook und Twitter, der National Geographic mit “Brazil’s Amazon is burning in historic wildfires—and deforestation is to blame” 124.000. In Deutschland lag Focus Online mit “Flammenhölle Amazonas: Brände zerstören Brasiliens grüne Lunge” und 12.200 an der Spitze der Thematik.

Neben den Medien springen immer mehr Prominente auf das Thema auf – bis hin zu Cristiano Ronaldo. Der Kicker sorgte in allen drei großen Netzwerken für extrem populäre Posts. Er veröffentlichte ein Foto der brennenden Wälder und schrieb dazu: “The Amazon Rainforest produces more than 20% of the world’s oxygen and its been burning for the past 3 weeks. It’s our responsibility to help to save our planet. #prayforamazonia”. Nun wird beten allein wohl kaum helfen, doch der Post kam extrem gut an: Auf Instagram erreichte er innerhalb von drei Stunden mehr als 5 Mio. Likes, auf Facebook gab es 260.000 Likes, Reactions, Shares und Kommentare, auf Twitter 190.000 Likes und Retweets. In allen drei Netzwerken lag Ronaldo damit an der Spitze der weltweiten Posts des Tages.

Ebenfalls große Aufmerksamkeit lenkten die Fußballer-Kollegen Paulo Dybala und Kylian Mbappé, Schauspieler Leonardo DiCaprio und Sängerin Camila Cabello auf das Thema.

#trending // Ein Parlamentspräsident als Babysitter

Trevor Mallard, langjähriger Minister und jetziger Parlamentspräsident in Neuseeland, ging am Donnerstag mit Bildern um die Welt, die man aus einem Parlament so wohl noch nicht gesehen hat. Der Abgeordnete Tamati Coffey hatte sein sechs Wochen altes Baby mit in das Haus gebracht – und Mallard bewies dann zwischenzeitlich Qualitäten als Babysitter. Er twitterte: “Normally the Speaker’s chair is only used by Presiding Officers but today a VIP took the chair with me. Congratulations
@tamaticoffey and Tim on the newest member of your family.
” 12.000 Likes und Retweets gab es dafür, zahlreiche Medien punkteten zudem rund um die Welt mit der Story.

Anzeige

#trending // “Jein”

Mit 2.000 Followern gehört der Streamer, Übersetzer und Sprecher “rinderhack” nicht gerade zu den populärsten Twitterern des Landes. Am Donnerstag allerdings erntete einer seiner Tweets mehr als 10.600 Likes und Retweets – und landete damit den wohl größten deutschen Twitter-Hit des Tages. Der Inhalt des Tweets enthüllt eine Aktion, an der “rinderhack” seit September 2018 gearbeitet hatte:

ES IST VOLLBRACHT! Ich habe die vergangenen 11 Monate jeden Tweet mit einem Wort aus dem Song “Jein” von
@fettesbrot begonnen. Wenn ihr jetzt meine Tweets in bis zum September 2018 lest, sehr ihr den kompletten Song in der richtigen Reihenfolge 🙂

Und tatsächlich: Schaut man sich die Tweets an, so ergibt sich tatsächlich der Text des Fettes-Brot-Hits:

“Es ist 1996
Meine Freundin ist weg und bräunt sich
In der Südsee. – Allein?
Ja, mein Budget war klein
Na fein! Herein, willkommen im Verein!”

Und so weiter. Und der Text des Songs ist wahnsinnig lang. Eine grandiose Aktion. Respekt!

#trending // Deutsche Tops des Tages

Story nach Social-Media-Interaktionen: Der Postillon – “Studie: Brasilianischer Regenwald offenbar keine Kathedrale in Paris” (37.600 Interaktionen bei Facebook und Twitter)

Story nach Likes & Shares bei Twitter: Der Postillon – “Studie: Brasilianischer Regenwald offenbar keine Kathedrale in Paris” (3.900 Likes und Shares)

Podcast bei iTunes: Alle Wege führen nach Ruhm – “AWFNR #315 – Griechischer Wein, Riesenratten, Malibu-Yoga und ein zugenähter Mund

Google-SuchbegriffKinderwelt Recklinghausen (50.000+ Suchen)

Wikipedia-SeiteNicolette Krebitz (85.700 Abrufe am Mittwoch) [Film “Blutsschwestern” auf 3sat]

Youtube-Video: i&u – Information & Unterhaltung – “Köthen: Keine Geduld mehr mit Familie Ritter | Teil 1 | stern TV

Song (Spotify): Loredana – “Eiskalt” (502.300 Stream-Abrufe aus Deutschland am Mittwoch)

Musik (Amazon): Helene Fischer – “Helene Fischer Live – Die Stadion-Tour (Fan Edt. inkl. 2CDs, DVD & Blu-ray)” (Audio CD)

DVD/Blu-ray (Amazon): “Avengers: Endgame” (Blu-ray) [erscheint am 5. September]

Game (Amazon): “FIFA 20 – Standard Edition” (PlayStation 4) [erscheint am 27. September]

Buch (Amazon): Bastian Obermayer – “Die Ibiza-Affäre: Innenansichten eines Skandals” (Broschiert)

trending // Feedback

Anmerkung: Alle in #trending genannten Zahlen beziehen sich wenn nicht anders vermerkt auf den Vortag der Newsletter-Veröffentlichung (Stand: 24 Uhr)

Was finden Sie gut an #trending? Was schlecht? Was fehlt Ihnen? Schreiben Sie mir!

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige

Alle Kommentare

  1. Unabhängig vom trivialen Zahlengeklingel des „trending“ bietet es sich an, am Beispiel Brasiliens über die hochgelobten Vorzüge des demokratischen Herrschaftsmodells nachzudenken. Denn dieser immerhin mehrheitlich gewählte Herr Bolsonaro ist eine mindestens ebensolche Katastrophe wie der Psychopath im Weissen Haus. Ein beinharter Nationalist und Kapitalist, der irreversible Fakten schafft und die Indigenen bei lebendigem Leib grillen lässt. Der die grüne Lunge der Welt kaltlächelnd für die momentanen Interessen einer gewissenlosen Soja- und Rindfleisch-Mafia opfert. Ermächtigt durch das angeblich beste politische System, das die Menschheit je ersonnen hat.

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia