Partner von:
Anzeige

Alle Inhalte unter einem Dach: SWR-Mediathek geht in ARD-Mediathek auf

SWR-Mediathek wird aufgelöst.
SWR-Mediathek wird aufgelöst. © SWR/Thorsten Hein

Der SWR löst seine eigene Online-Mediathek auf. Künftig sollen die TV-Inhalte auf der senderübergreifenden ARD-Mediethek erscheinen. Damit wolle man die Nutzerfreundlichkeit des Portals verbessern, heißt es in einer Mitteilung.

Anzeige

Ab Montag, dem 19. August 2019, werden die Inhalte der Mediathek des Südwestrundfunks (SWR) unter dem Dach der ARD Mediathek erscheinen. Der SWR bekommt dort, wie andere Drittsender auch, einen eigenen Kanal. Dadurch können die Nutzer weiterhin explizit die Filme und Dokus des Senders finden.

Für den SWR als federführender Sender der ARD Mediathek ist dies ein konsequenter Schritt in Richtung Nutzerfreundlichkeit, heißt es in einer Mitteilung. Eigene Ausspielwege werden nicht mehr weitergeführt. Der noch amtierende SWR-Intendant Peter Boudgoust konkretisiert: “Der SWR ist davon überzeugt, dass dies die beste Plattform für sämtliche Bewegtbildinhalte der Landesrundfunkanstalten ist. In der Vergangenheit haben die Nutzerinnen und Nutzer mehrere Mediatheken gebraucht, um das richtige Video zu finden. Wir halten es für zukunftsweisend gemeinsam aufzutreten und dafür die besten Bedingungen zu liefern: Nun ist es ein kurzer Weg vom ‘Tatort’ hin zur ‘SWR Landesschau’ oder zu ‘Verstehen Sie Spaß?’.”

Anzeige

rt

Keine Neuigkeiten aus der Medien-Branche mehr verpassen: Abonnieren Sie kostenlos die MEEDIA-Newsletter und bleiben Sie über alle aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

Anzeige

Mehr zum Thema

Anzeige
Anzeige
Werben auf MEEDIA
Meedia

Meedia